1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

31.03.2014, 10:20 Uhr

Feierlicher Baubeginn zum Ausbau der S 36 nördlich Hartha

Staatsminister Sven Morlok hat heute gemeinsam mit Landrat Volker Uhlig, den Bürgermeistern der Städte Leisnig und Hartha sowie dem Präsidenten des Landesamtes für Straßenbau und Verkehr, Rainer Förster, den Ausbau der S 36 nördlich Hartha feierlich gestartet. Die S 36 ist eine wichtige regionale Verbindungsstraße zwischen Hartha und Leisnig und mit der S 31 Autobahnzubringer zur A 14. Die bauvorbereitenden Maßnahmen haben bereits begonnen.

„Mit dem Ausbau wird die Straße leistungsfähiger und vor allem sicherer für alle Verkehrsteilnehmer“, so Staatsminister Morlok. „Das Vorhaben ist eines von 150 Straßenbauprojekten, die der Freistaat gemeinsam mit Fördermitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung realisiert und damit ein gutes Beispiel dafür, wie die Bürger in Sachsen ganz konkret von Europa profitieren.“

Die Staatsstraße 36 wird auf einer Länge von ca. 6,1 Kilometer nördlich Hartha (Hartha Kreuz bis Leisnig) grundhaft ausgebaut. Mit dem Ausbau werden enge Kurven, fehlende Geh- und Radwege sowie die bisher unzureichende Trassierung behoben. Dabei erfolgt ein bestandsnaher Ausbau der S 36 in einer Regelbreite der Fahrbahn von sieben Meter. Zudem wird der Neubau eines parallelgeführten Geh- und Radweges zwischen Wallbacher Straße und Stadtbad Leisnig realisiert. Verlaufen die Bauarbeiten nach Plan und spielt die Witterung mit soll die Verkehrsfreigabe im dritten Quartal 2015 erfolgen.

Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 9,2 Millionen Euro. Die Maßnahme wird zu 75 Prozent mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert. Die Städte Leisnig und Hartha beteiligen sich am Bau mit der Finanzierung von Gehwegen und Bushaltestellen.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
Themen
Verkehr, Wirtschaft
Kontakt
Pressesprecher Jens Jungmann
Telefon +49 351 564 80600
Telefax +49 351 564 80680
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei