1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

06.07.2014, 10:00 Uhr

Beste Schülerzeitungen Sachsens ausgezeichnet

Kultus-Staatssekretär Herbert Wolff hat heute in Dresden Sachsens beste Schülerzeitungen in den Kategorien Grundschulen, Oberschulen, Förderschulen, Berufliche Schulen und Gymnasien ausgezeichnet. Die besten Schülerzeitungen kommen von der Grundschule Süd aus Radeberg, der Oberschule Elstra, dem Vitzthum-Gymnasium Dresden sowie der Schule „Am Stadtpark“ aus Limbach-Oberfrohna. Preise gab es außerdem für die besten Autorenbeiträge sowie die beste neugegründete Schülerzeitung, den Aufsteiger des Jahres.

„Schülerzeitungen leisten einen wichtigen Beitrag zur demokratischen Kultur in der Schule“, so Kultus-Staatssekretär Herbert Wolff, der die Auszeichnung vornahm. Er würdigte das Engagement der Schülerinnen und Schüler, die in ihrer Freizeit recherchierten, Interviews führten und die Ergebnisse zu Berichten, Reportagen und Nachrichten verarbeiteten. Er empfahl allen Schulen, eine eigene Zeitung herauszugeben. „Schülerzeitungen sind authentisch, aus ihnen erfahren Kinder und Jugendliche aus erster Hand, was sie interessiert.“

Der Schülerzeitungswettbewerb ist eine gemeinsame Aktion des sächsischen Kultusministeriums und der Jugendpresse Sachsen e. V. Insgesamt haben sich in diesem Jahr 72 Schülerzeitungen und 52 Autorenbeiträge sowie 11 Fotobeiträge um die Preise beworben. „Eine stattliche Zahl“, freute sich Christiane Scholz, Projektleiterin des Jugendjournalistenpreises der Jugendpresse Sachsen e. V. Bewertet wurden u.a. Sprache, Themenvielfalt, Layout und journalistische Darstellungsformen.

Die Juroren, zu denen neben Vertretern der Jugendpresse und des Kultusministeriums auch Journalisten der ZEIT, der Sächsischen Zeitung, der Leipziger Volkszeitung und der Freien Presse gehörten, warfen auch einen Blick auf vorhandene Inhaltsverzeichnisse, ein vollständiges Impressum und die Qualität der Fotos. Alle teilnehmenden Schülerzeitungsredaktionen erhalten im Anschluss an den Wettbewerb ausführliche Feedbackbögen mit Hinweisen der Jury für die nächste Schülerzeitung.

Informationen: www.jugendpresse-sachsen.de
Kontakt: Jugendpresse Sachsen e. V., Lessingstraße 7, 04109 Leipzig,
Mail: jps@jugendpresse.de

Preisträger

Grundschule:
1. „Coole Schule“, Grundschule Süd Radeberg
2. „Der Schulhirsch“, 59. Grundschule Dresden
3. „Der Elbling“, 41. Grundschule Dresden

Oberschule
1. „Schlaumeier“, Oberschule Elstra
2. „Kreuz & Quer“, Freie Christliche Schule Schirgiswalde
3. „Teenager News“, Oberschule Leubnitz

Gymnasium
1. „Vitzinonal“, Vitzthum-Gymnasium Dresden
2. „Kreuz + Quer“, Evangelisches Kreuzgymnasium Dresden
3. „ThomTimes“, Thomasschule zu Leipzig

Förderschule
1. „Quer-Denker“, Schule am Stadtpark Limbach-Oberfrohna
2. „Der Buchfink“, GTB "Erich Kästner" Dresden
3. „Vogelscheuche“, Förderschule "Werner Vogel" Leipzig

Förderpreis Berufsschule
• „Spot(t)light“, BSZ E/T/W des Erzgebirgskreises, Annaberg-Buchholz

Förderpreis Aufsteiger (neugegründete Schülerzeitung)
• „Schul-Kater“, Grundschule Priestewitz

Autor I
1. Marco Ebermann: Blattsalat, Lessing-Gymnasium Döbeln
2. Alischa -Marie Remler: Der Elbling, 41. Grundschule Dresden
3. Faye-Fabienne Herold: Der Elbling, 41. Grundschule Dresden

Autor II
1. Tom Solbig: Vitzional, Vitzthum-Gymnasium Dresden
2. Maximilan Karl Schmidt: ThomTimes, Thomasschule zu Leipzig
3. Annie Vandalewski: Riss, Hans-Erlwein-Gymnasium Dresden sowie Richard Zimmer: Blattsalat, Lessing-Gymnasium Döbeln

Sonderpreis Foto
• Paul Schlieben: Vitzional, Vitzthum-Gymnasium Dresden

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium für Kultus
Themen
Bildung, Schule
Kontakt
Pressesprecher Dirk Reelfs
Telefon +49 351 564 65100
Telefax +49 351 564 65019
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei