1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

16.04.2018, 11:45 Uhr

Wirtschaftsdelegation erkundet usbekischen Absatzmarkt

Unternehmerreise der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH vermittelt Kontakte zu Wirtschaftspartnern

Acht Unternehmen treten heute eine Markterkundungsreise nach Usbekistan an. Vor Ort sollen vom 16. bis 20. April 2018 Kontakte zu Regierungsvertretern sowie zu potenziellen Kunden und Kooperationspartnern aufgebaut werden. Organisiert wird die Reise von der Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH (WFS) in enger Zusammenarbeit mit der Delegation der Deutschen Wirtschaft in Zentralasien (AHK). Die teilnehmenden Unternehmen kommen aus den Branchen Rohstoffwirtschaft, Chemie und Petrochemie, Nahrungsmittel-industrie sowie aus dem Bereich Bau / Infrastruktur.

In Usbekistan wartet ein dreitägiges Programm mit Terminen in Taschkent, Almalyk und Samarkand auf die Firmen. Die Markterkundungsreise bietet erste Einblicke in den Markt, informiert über mögliche Kunden und Vertriebswege und vermittelt Kontakte. Dabei wurden Reiseprogramm und B2B-Gespräche im Vorfeld anhand der Profile und Kooperationswünsche der Teilnehmer ausgerichtet.

„Sächsische Firmen haben mit ihren Produkten und Leistungen gute Geschäftschancen bei den anstehenden Modernisierungsvorhaben im Land. Sie treffen auf ein zunehmend liberales und unternehmerfreundliches Umfeld, eine Folge der Wirtschaftsreformen der letzten Jahre“, so WFS-Geschäftsführer Peter Nothnagel.

Die zentralasiatische Republik Usbekistan ist mit 32 Millionen Einwohnern der größte Absatzmarkt der Region. Aus Deutschland werden vornehmlich Maschinen und Ausrüstungen, Kraftfahrzeuge und Kfz-Teile sowie Erzeugnisse der Pharmaindustrie importiert. Milliardenschwere Investitionsprogramme der usbekischen Regierung sollen die seit Jahren wachsende Wirtschaft weiter diversifizieren und modernisieren – vor allem die Wirtschaftszweige Öl / Gas / Bergbau, Chemie und Petrochemie, Textilindustrie sowie Nahrungsmittelindustrie. Zudem sind beim Ausbau der Infrastruktur Investitionen in Höhe von acht Milliarden Dollar geplant.

Die WFS unterstützt seit Mitte der 1990er Jahre sächsische Unternehmen bei der Anbahnung von wirtschaftlichen Kontakten nach Zentralasien. Die letzte Unternehmerreise nach Usbekistan fand 2004 statt.

Ansprechpartner Medien
Dr. Peter Homilius
E-Mail: peter.homilius@wfs.saxony.de
Tel.: 0351-2138-200

Abteilungsleiter Absatzförderung / Kooperationen (Delegationsleitung)
Dr. Thomas Richter
E-Mail: thomas.richter@wfs.saxony.de
Tel.: 0351-2138-301

Projektleiterin Zentralasien / GUS
Julia Linevych
E-Mail: julia.linevych@wfs.saxony.de
Tel.: 0351-2138-137

Weiterführende Links

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Wirtschaftsförderung Sachsen GmbH
Themen
Wirtschaft, Wirtschaftsförderung
Kontakt
Ansprechpartner Sylvia Weiß
Telefon +49 351 2138 255
Telefax +49 351 2138 109
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei