Hauptinhalt

Ehrenamtsförderung »Wir für Sachsen« auch 2022

13.01.2022, 09:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Sozialministerin Petra Köpping: »Herzliches Dankeschön allen Engagierten für ihren Einsatz«

Auch unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Epidemie lebt das Ehrenamt weiter. Zahlreich engagieren sich Sächsinnen und Sachsen für das Gemeinwohl – sei es zur Bekämpfung und Überwindung der Pandemie, sei es in ihrem gewohnten Tätigkeitsfeld.

Dem trägt der Freistaat Rechnung und fördert ehrenamtliches Engagement im gleichen Gesamtumfang weiter wie bisher. Gefördert wird aus diesem Programm insbesondere das freiwillige Engagement in den Bereichen Soziales, Umwelt, Kultur, Sport und Gesellschaft. Dafür stehen auch in diesem Jahr 11 Millionen Euro zur Verfügung.

Unter Vorsitz von Sozialministerin Petra Köpping hat der für das Ehrenamtsförderprogramm »Wir für Sachsen« zuständige Beirat Grundsätze und Empfehlungen für die Förderung in diesem Jahr beraten und verabschiedet. So werden voraussichtlich ca. 24.000 Ehrenamtliche von der Förderung profitieren können.

Staatsministerin Petra Köpping betonte in diesem Zusammenhang: »Ehrenamtliches Engagement ist für unsere Gesellschaft unerlässlich. Das spüren wir gerade in Zeiten der Pandemie. Zwar sind leider auch viele Tätigkeiten im Ehrenamtsbereich von Einschränkungen betroffen. Gleichzeitig gibt es aber auch zusätzliches Engagement: in den Impf- und Testzentren, bei der Hilfe in Alten- und Pflegeheimen, bei mobilen oder bei neu geschaffenen digitalen Angeboten. Dafür möchte ich allen Engagierten meinen herzlichen Dank aussprechen.«

Gemäß der Richtlinie »Wir für Sachsen« können Ehrenamtliche für einen Einsatz von durchschnittlich mindestens 20 Stunden monatlich über den jeweiligen Projektträger eine Aufwandsentschädigung erhalten. Nun werden die zur Förderung vorgesehenen Projekte in den Landkreisen und Kreisfreien Städten beraten. Die mit der Umsetzung des Förderprogramms beauftragte Bürgerstiftung Dresden wird danach die entsprechenden Bewilligungsschreiben an die Vereine und Verbände versenden.

Nähere Informationen unter www.ehrenamt.sachsen.de.


Weiterführende Links

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Pressesprecherin Juliane Morgenroth
Telefon: +49 351 564 55056
Telefax: +49 351 564 55060
E-Mail: presse@sms.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang