Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Chemnitz Nr. 339|2022

05.08.2022, 13:17 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Zahlreiche Verstöße gegen Betäubungsmittelgesetz festgestellt | Gartenlaube abgebrannt | Zeugen nach Sachbeschädigung an Oldtimer gesucht

Direktionsbereich

Warnung vor betrügerischen Anrufen

(2689) Die Polizeidirektion Chemnitz registriert aktuell in ihrem gesamten Zuständigkeitsbereich wieder eine Häufung sogenannter Schockanrufe. Unter anderem geben sich die Täter am Telefon gegenüber den Angerufenen als angebliche Polizisten, Staatsanwälte oder Angehörige aus. Die Täter versuchen den Angerufenen während der Telefonate glaubhaft zu machen, dass deren nahe Angehörige u.a. schwere Verkehrsunfälle verursacht hätten und ihnen eine Haftstrafe drohe. Zur Verhinderung dieser sollen die Angerufenen tausende Euro zahlen oder auch Schmuck übergeben. Während der Telefonate bauen die Betrüger zunehmend Druck auf die Angerufenen auf.

Bislang wurden der Polizei keine finanziellen Schäden bekannt, da die Angerufenen richtig gehandelt haben, indem sie die Telefonate umgehend beendeten und das örtliche Polizeirevier informierten oder auch den polizeilichen Notruf 110 wählten. (Ry)

Chemnitz

Zahlreiche Verstöße gegen Betäubungsmittelgesetz festgestellt

Zeit: 04.08.2022, 14:00 Uhr bis 22:00 Uhr
Ort: OT Zentrum und OT Sonnenberg

(2690) Einmal mehr führte die Polizeidirektion Chemnitz mit Unterstützung der sächsischen Bereitschaftspolizei am gestrigen Tag eine sogenannte Komplexkontrolle zur Bekämpfung der Straßen- und Betäubungsmittelkriminalität durch. Insgesamt 91 Einsatzkräfte konzentrierten sich dabei auf die Chemnitzer Ortsteile Zentrum sowie Sonnenberg. Im Ergebnis des achtstündigen Einsatzes wurden zwölf Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz und zwei Verstöße gegen das Waffengesetz geahndet. Bei den Feststellungen handelte es sich einerseits um Konsumeinheiten Marihuana und Crystal. Andererseits wurden ein verbotenes Klappmesser und ein ebenso verbotenes Reizgas einbehalten. Darüber hinaus konnten die Beamten u.a. einen Haftbefehl (Vollstreckungshaft) gegen einen 36-jährigen libyschen Staatsangehörigen vollstrecken, nach dem bereits gefahndet worden war. Der Mann wurde noch am Abend in eine sächsische Justizvollzugsanstalt eingeliefert. (Ry)

Kabelreste angezündet

Zeit: 04.08.2022, gegen 07:45 Uhr
Ort: OT Schönau

(2691) Die Feuerwehr wurde gestern Morgen zu einer unklaren Rauchentwicklung in einem Industriegelände an der Zwickauer Straße gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass unbekannte Täter eine Schubkarre mit Isolierungen von Kabelresten in Brand gesteckt hatten. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf das Gebäude verhindert werden. Es wird wegen Brandstiftung ermittelt. (Ku)

Bushaltestellen beschädigt

Zeit: 05.08.2022, 03:35 Uhr
Ort: OT Sonnenberg

(2692) Ein Zeuge informierte vergangene Nacht die Polizei, da ein Unbekannter die Glasscheibe einer Bushaltestelle in der Fürstenstraße beschädigt haben soll. Danach sei er in Richtung Humboldtplatz verschwunden. Er soll mit einer kurzen schwarzen Hose und einem T-Shirt in Camouflage-Optik bekleidet gewesen sein und ein Basecap getragen haben.
Vor Ort bestätigte sich den Beamten der Sachverhalt. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung stellten die Polizisten zwei weitere beschädigte Haltestellen fest, eine weitere in der Fürstenstraße und eine in der Dresdner Straße.
Der entstandene Sachschaden wurde insgesamt auf etwa 600 Euro geschätzt. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung aufgenommen. (Js)

Auto und Fahrradfahrer kollidierten

Zeit: 04.08.2022, 15:25 Uhr
Ort: OT Furth

(2693) Im Kreuzungsbereich In der Delle/Draisdorfer Straße kollidierte am Donnerstagnachmittag ein Pkw Peugeot (Fahrerin: 71) mit einem Pedelec, wobei Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 4.000 Euro entstand. Der
Pedelec-Fahrer (57) wurde bei dem Unfall leicht verletzt. (Kg)

Anstoß beim Ausparken

Zeit: 04.08.2022, 10:55 Uhr
Ort: OT Kappel

(2694) Von einem Parkplatz nahe der Zwickauer Straße rückwärts auf die Lützowstraße fuhr am Donnerstag der 83-jährige Fahrer eines Pkw VW. Dabei kollidierte der VW mit einem verkehrsbedingt an der Ampel Lützowstraße/Zwickauer Straße haltenden Pkw Seat (Fahrerin: 40). Die Seat-Fahrerin erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. An den beiden Pkw entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 2.500 Euro. (Kg)

Landkreis Mittelsachsen

Gartenlaube abgebrannt

Zeit: 04.08.2022, gegen 23:00 Uhr
Ort: Burgstädt

(2695) Gestern Abend rückten Polizei und Feuerwehr zu einer brennenden Gartenlaube in eine ehemalige Gartenanlage in der Vater-Jahn-Straße aus. Die Gartenlaube wurde völlig zerstört. Die Feuerwehr löschte das Feuer und konnte dadurch ein Ausweiten des Brandes verhindern. Dennoch wurde ein angrenzender Holzstrommast mit Stromleitungen beschädigt. Glücklicherweise war dieser nicht mehr in Betrieb. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 1.000 Euro. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden aufgenommen und dauern an. (Ku)

Entgegenkommenden nicht beachtet?

Zeit: 04.08.2022, 14:20 Uhr
Ort: Freiberg

(2696) Am Donnerstagnachmittag bog die 63-jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai von der Hüttenstraße nach links in die Hilbersdorfer Straße ab. Dabei kollidierte der Hyundai mit einem auf der Hüttenstraße entgegenkommenden Pkw Audi (Fahrer: 36). Es entstand Sachschaden an den Autos in Höhe von insgesamt etwa 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand. (Kg)

Vorfahrtsfehler?

Zeit: 04.08.2022, 10:35 Uhr
Ort: Weißenborn, OT Berthelsdorf

(2697) Von der Müdisdorfer Straße auf die bevorrechtige Hauptstraße (S 206) in Richtung Brand-Erbisdorf fuhr am Donnerstag der 24-jährige Fahrer eines Pkw Renault. Dabei kam es zur Kollision mit einem auf der Staatsstraße in Richtung Berthelsdorf fahrenden Pkw Audi (Fahrerin: 34). Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Der entstandene Sachschaden beziffert sich insgesamt auf etwa 16.000 Euro. (Kg)

Erzgebirgskreis

Zeugen nach Sachbeschädigung an Oldtimer gesucht

Zeit: 19.07.2022, 16:00 Uhr bis 20.07.2022, 05:30 Uhr
Ort: Wolkenstein

(2698) Unbekannte begaben sich auf ein Firmengelände in der Annaberger Straße und machten sich dort an einem abgestellten, nicht zugelassenen VW Passat zu schaffen. Sie schlugen unter anderem die Scheiben des Oldtimers ein und beschädigten die Türen. Es entstand ein Sachschaden von schätzungsweise 8.000 Euro. Eine Zeugin hatte an jenem Dienstag zwei männliche Personen, vermutlich Kinder bzw. Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren, an dem Auto gesehen. Sie waren mit Fahrrädern unterwegs und einer soll ein weißes T-Shirt getragen haben.
Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen. Wer kann weitere Angaben zum Geschehen machen? Wem sind die Personen ebenfalls aufgefallen oder wer kann nähere Angaben zu ihnen machen? Hinweise nimmt das Polizeirevier Marienberg unter Telefon 03735 606-0 entgegen. (Js)

An Grundstücksausfahrt kollidiert

Zeit: 04.08.2022, 07:15 Uhr
Ort: Pockau-Lengefeld, OT Pockau

(2699) Beim Ausfahren von einem Grundstück auf die Lengefelder Straße kollidierte am Donnerstag ein Pkw mit einem vorbeifahrenden Krad, wobei der Motorradfahrer leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 3.500 Euro. (Kg)

Mädchen nach Zusammenstoß verletzt

Zeit: 04.08.2022, 10:55 Uhr
Ort: Neukirchen

(2700) Ein elfjähriges Mädchen fuhr am Donnerstag mit seinem Fahrrad von einem Grundstück auf die Hauptstraße und stieß dabei mit einem vorbeifahrenden Pkw Hyundai (Fahrerin: 63) zusammen. Durch den Anstoß stürzte die Elfjährige und erlitt leichte Verletzungen. Am Auto entstand Sachschaden von etwa 1.500 Euro. (Kg)


Kontakt

Polizeidirektion Chemnitz

Pressesprecherin Jana Ulbricht
Telefon: +49 371 387 2020
E-Mail: medien.pd-c@polizei.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang