Hauptinhalt

Seniorinnen und Senioren starten mit großem Erfolg »Gemeinsam in die Digitale Welt« – 102 ausgebildete Technikbotschafterinnen und Technikbotschafter für Sachsen

24.11.2022, 14:30 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Im Januar fiel der Startschuss für das Modellprojekt »Gemeinsam Digital 2« am Center for Open Digital Innovation and Participation (CODIP) an der TU Dresden. Seitdem konnten bereits 102 Technikbotschafterinnen und Technikbotschafter ausgebildet werden. Diese bieten ehrenamtlich seit dem Sommer in neun sächsischen Regionen Workshops zur Nutzung von Smartphones und Tablets, Digital Cafés, Stammtische und auch Beratungen wohnortnah für Seniorinnen und Senioren an.

Ausgebildet wurden die Ehrenamtlichen im Rahmen des Modellvorhabens »Gemeinsam Digital 2«, das vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt im Jahr 2022 mit rund 250.000 EURO gefördert werden konnte. Die Initiative dafür ging von der Landesseniorenbeauftragten, Christiane Schifferdecker, und der Stabsstelle Seniorenpolitik aus, die damit den Empfehlungen des Achten Altersberichtes folgte und für ältere Menschen im Freistaat Sachsen ein Angebot schaffen wollte, das die »Digitalisierung als Chance für ein selbstbestimmtes Leben« unterstützt.

Unter dem Motto »Gemeinsam Digital« unterstützen die Technikbotschafterinnen und –botschafter Menschen ab 60 Jahren bei Fragen zum Onlinebanking und -booking, zur Videofonie, Fotobearbeitung, Technik und vielen mehr. Genauso wichtig wie das Lernen an digitaler Technik ist dabei auch die persönliche Begegnung zu Zweit oder in Gruppen und der gemeinsame Spaß daran. Die Angebote richten sich nicht nur an Einsteigerinnen und Einsteiger, sondern auch an Fortgeschrittene. An neun regionalen Standorten in Sachsen können Interessierte an vielfältigen Seminaren und Angeboten teilnehmen. Die Nachfrage ist ungebrochen groß und das Projekt ein voller Erfolg. Heute fand die Abschlussveranstaltung des Projektes in Dresden statt, die mit Dank und Ehrung der im Rahmen des Projektes ausgebildeten und ehrenamtlich tätigen Technikbotschafterinnen und –botschaftern verbunden war.

Staatsministerin Petra Köpping: »Ältere Menschen stehen der digitalen Technik mitunter skeptisch gegenüber. Sie fühlen sich von ihr überfordert und trauen sich vielleicht auch manchmal nicht, sie zu benutzen. Hier kommen die Technikbotschafterinnen und –botschafter ins Spiel. Sie sind Seniorinnen und Senioren bei der Bedienung der mobilen Endgeräte behilflich. Sie fördern die digitale Medienkompetenz älterer Menschen. Sie sind Brückenbauer und Alltagserleichterer. Ich freue mich, dass es nun in Sachsen die Technikbotschafterinnen und –botschafter gibt. Ihr ehrenamtliches Engagement gibt älteren Menschen die Möglichkeit der Teilhabe am digitalen Leben, aber auch einen Ort zur persönlichen Begegnung. Ich wünsche Ihnen für alle weiteren digitalen Bildungsangebote, die Sie machen, viel Spaß und bedanke mich herzlich für Ihre Arbeit.«

Unter Leitung des CODIP (Center for Digital Innovation and Participation) der Technischen Universität Dresden wurden Angebote entwickelt und die Technikbotschafterinnen und –botschafter mit Unterstützung von zahlreichen, regionalen Kooperationspartnern wie der AWO Lausitz Pflege- und Betreuungs- gGmbH, dem Kompetenzzentrum für den Übergang in den Ruhestand der AWO Sachsen Soziale Dienste gGmbH, der LOESERnet.com GmbH, dem Mehrgenerationenhaus Bernsdorf, dem Sigus e. V., dem Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften e. V., der Volkshochschule Dreiländereck, Volkshochschule Leipzig, Volkshochschule Sächsische Schweiz/Osterzgebirge mit Unterstützung der Stadtverwaltung Pirna und dem Aktion Zivilcourage e.V., Volkshochschule Zwickau sowie dem ZCOM Zuse-Computer Museum Hoyerswerda, ausgebildet.

Mehr Informationen zu den Angeboten: https://www.gemeinsam-digital.eu/


Weiterführende Links

Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Pressesprecherin Juliane Morgenroth
Telefon: +49 351 564 55056
Telefax: +49 351 564 55060
E-Mail: presse@sms.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang