Hauptinhalt

Neues Landratsamt in Plauen eröffnet

21.01.2017, 10:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Ulbig: „Moderne und bürgernahe Behörde“

Innenminister Markus Ulbig hat heute zusammen mit dem Landrat des Vogtlandkreises, Rolf Keil das neue Landratsamt in Plauen offiziell seiner Bestimmung übergeben. Die Bau- und Sanierungskosten betrugen knapp 48 Millionen Euro. Der Freistaat Sachsen und der Bund beteiligten sich mit mehr als 19 Millionen Euro unmittelbar an dem Vorhaben. Die Gelder kamen unter anderem aus dem Bund-Länder-Programm „Städtebauliche Sanierungs- und Entwicklungsmaßnahmen“.

Innenminister Markus Ulbig: „Der Verwaltungssitz im Herzen Plauens steht für eine moderne und bürgernahe Behörde aber auch für die zusätzliche Belebung der Innenstadt. Nicht zuletzt aus diesen Gründen hat der Freistaat den Um- und Ausbau des neuen Landratsamtes intensiv unterstützt.“

Das historische Gemäuer am Postplatz war einst als klassisches Warenhaus gebaut worden. 2009 wurde es vom Vogtlandkreis erworben, seit 2011 aufwendig saniert und umgebaut. Ziel war es, die im Landkreis auf zahlreiche Standorte verteilte Verwaltung weitestgehend zu zentralisieren. In dem denkmalgeschützten Gebäude in der Innenstadt wird künftig mehr als die Hälfte der knapp 1.100 Verwaltungsbeschäftigten des Kreises arbeiten.

Hintergrund Vogtlandkreis:

Der Vogtlandkreis hat rund 230.000 Einwohner und ist in 37 Gemeinden (davon 16 Städte) untergliedert. Bekannt ist die Region im Südwesten Sachsens unter anderem durch Markenzeichen wie die Plauener Spitze, den Musikinstrumentenbau in Markneukirchen und Klingenthal aber auch internationale Wintersportveranstaltungen in der Vogtlandarena.

Die Kreisverwaltung unterhält neben dem Hauptsitz in Plauen noch weitere Standorte und Außenstellen in Auerbach, Reichenbach, Oelsnitz und Adorf.

Weitere Informationen: www.vogtlandkreis.de


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium des Innern

Ansprechpartnerin Silvaine Reiche
Telefon: +49 351 564 30400
Telefax: +49 351 564 30409
E-Mail: presse@smi.sachsen.de
zurück zum Seitenanfang