1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

16.02.2017, 10:47 Uhr

Leipziger Jurastudenten spitze – erstmals Note „sehr gut“ in der staatlichen Pflichtfachprüfung vergeben

Die Justizstaatssekretärin Andrea Franke überreicht heute im Rahmen einer Feierstunde an der Universität Leipzig den Absolventen der staatlichen Pflichtfachprüfung ihre Zeugnisse. Erstmals gelang es seit Einführung der staatlichen Pflichtfachprüfung im Jahr 2007 in Sachsen gleich zwei Prüfungsteilnehmern, mit der Note „sehr gut“ abzuschneiden. 250 Studierende haben mit diesem Prüfungsdurchgang ihre staatliche Pflichtfachprüfung in Sachsen erfolgreich absolviert.

Justizstaatssekretärin Andrea Franke: „Ich freue mich über das hervorragende Ergebnis der staatlichen Pflichtfachprüfung. Die Spitzennoten belegen die große Leistungsfähigkeit der Juristenausbildung an der Universität Leipzig. Ich beglückwünsche die Kandidaten zu ihrem Abschluss. Herzlich danken möchte ich an dieser Stelle allen Professoren und Mitarbeitern der Juristenfakultät, die mit ihrem großen Engagement zu diesem überragenden Ergebnis beigetragen haben.“

Bundesweit nehmen jährlich rund 12.000 Prüflinge an der staatlichen Pflichtfachprüfung teil. Durchschnittlich erreichen davon nur 15 Kandidaten die Note „sehr gut“.

Die Quote der überdurchschnittlich guten Prüfungsteilnehmer mit der Note „vollbefriedigend“ und besser liegt bei knapp 18 %. Das ist das beste sächsische Ergebnis seit dem Jahr 2007. Die Leipziger Juristenfakultät hat damit zugleich den langjährigen Bundesdurchschnitt übertroffen.

Die staatliche Pflichtfachprüfung geht mit 70 Prozent in die Gesamtnote der Ersten Juristischen Prüfung ein. Mit weiteren 30 Prozent fließt die Note der universitären Schwerpunktbereichsprüfung in die Gesamtnote ein. Mit der Ersten Juristischen Prüfung haben die Studierenden ihr Studium erfolgreich abgeschlossen und erhalten damit die Befähigung, in das Rechtsreferendariat einzutreten.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium der Justiz
Themen
Justiz
Kontakt
Pressesprecher Jörg Herold
Telefon +49 351 564 1511
Telefax +49 351 564 1669
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei