1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

27.02.2017, 12:09 Uhr

Generalstaatsanwalt tritt in den Ruhestand

Der Generalstaatsanwalt des Freistaates Sachsen Klaus Fleischmann tritt mit Ablauf des 28. Februar 2017 in den Ruhestand.

Justizminister Sebastian Gemkow: „Fast zehn Jahre lang hat Klaus Fleischmann die oberste Strafverfolgungsbehörde im Freistaat Sachsen tatkräftig und mit großem Engagement geleitet. Ich danke ihm für sein langjähriges, erfolgreiches Wirken im Dienst der sächsischen Justiz und wünsche ihm für seinen wohlverdienten Ruhestand alles Gute, vor allem beste Gesundheit.“

Klaus Fleischmann wurde 1951 in Münchberg/Bayern geboren. Nach Absolvierung beider juristischer Staatsexamen begann er 1980 seine berufliche Laufbahn als Proberichter bei der Staatsanwaltschaft bei dem Landgericht Hof. Nachfolgend war Fleischmann als Richter am Landgericht Hof tätig. Im Jahr 1993 begann er seine Laufbahn innerhalb der sächsischen Justiz als Vizepräsident des Landgerichts Chemnitz. Die Ernennung zum Leitenden Oberstaatsanwalt Chemnitz erfolgte im Jahr 2001. Fleischmann übernahm 2005 das Amt des Landespolizeipräsidenten im Geschäftsbereich des Sächsischen Staatsministeriums des Innern. Im Jahr 2007 war er mit der Wahrnehmung der Funktion des Staatssekretärs im Sächsischen Staatsministerium des Innern beauftragt. Seit dem 15. Oktober 2007 war Klaus Fleischmann als Generalstaatsanwalt des Freistaates Sachsen tätig.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium der Justiz
Themen
Justiz
Kontakt
Pressesprecher Jörg Herold
Telefon +49 351 564 1511
Telefax +49 351 564 1669
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei