1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

07.07.2017, 14:29 Uhr

Glückwunsch: Dresden mit Bewerbung zum Tanzkongress erfolgreich!

Die Kulturstiftung des Bundes hat heute entschieden, den Tanzkongress im Frühsommer 2019 nach Dresden zu vergeben. Dresden konnte sich damit gegen Städte wie München, Frankfurt, Essen, Freiburg, Mannheim durchsetzen.

„Mit dem Tanzkongress kommt ein Großereignis nach Dresden. Was wir heute in vielfältiger Form als freien, zeitgenössischen Tanz kennen, hat seinen Ursprung in Dresden-Hellerau. Sachsen ist nicht nur die Wiege des modernen Ausdruckstanzes, sondern hat auch heute eine vielfältige und lebendige Tanzszene. Dresden konnte so mit seiner national und international agilen professionellen Tanzszene und der hervorragenden Palucca Hochschule für Tanz Dresden in der Bewerbung punkten und das Ereignis nach Dresden holen“, freut sich Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange, die als Mitglied der Kulturstiftung des Bundes die Bewerbung unterstützt hat.

Die Kulturstiftung des Bundes ist Veranstalter des Tanzkongresses und stellt für die Vorbereitung und Realisierung bis zu 950.000.- Euro aus ihrer Leuchtturmförderung zur Verfügung.

Der Tanzkongress findet regelmäßig alle drei Jahre an wechselnden Orten in Deutschland statt - zuletzt war die Kulturstiftung des Bundes vom 16. bis 19. Juni 2016 in Hannover zu Gast. Die Veranstaltung hat sich in den vergangenen Jahren als publikumswirksames Festival, internationale Leistungsschau, interdisziplinäre Forschungsstätte, als Ideenwettbewerb und Koproduktionsmarkt profiliert. Es werden 1.500 Teilnehmer erwartet.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst
Themen
Kunst & Kultur
Kontakt
Pressesprecher Andreas Friedrich
Telefon +49 351 564 6020
Telefax +49 351 564 6025
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei