Hauptinhalt

50 Jahre Partec

29.09.2017, 15:09 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Staatsministerin Klepsch gratuliert zum Firmenjubiläum und fordert mehr Tempo bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen

Anlässlich der Jubiläumsveranstaltung des Unternehmens Sysmex Partec GmbH, das u.a. in Görlitz ansässig ist, würdigte Staatsministerin Klepsch die Verdienste des Firmengründers, Prof. Dr. Wolfgang Göhde und wies auf die Bedeutung der Gesundheitswirtschaft für den Standort Sachsen hin.

Das ehemalige Familienunternehmen habe den Wandel in der Branche in den vergangenen fünf Jahrzehnten stets als Chance begriffen und die jeweiligen Herausforderungen angenommen und gemeistert.

„Gesundheitswirtschaft, Medizintechnik und Biotechnologie sind zu einem Treiber der wirtschaftlichen Entwicklung geworden“, sagte Ministerin Barbara Klepsch in ihrem Grußwort.

„Ich verfolge sehr aufmerksam, welche Auswirkungen die Digitalisierung auf unser Gesundheitswesen hat: Einerseits muss hier mit besonderer Achtsamkeit und Bedacht vorgegangen werden, denn es geht um die Gesundheit unserer Bürger. Andererseits wünsche ich mir, dass die Akteure im Gesundheitswesen mehr Mut und Offenheit beweisen und sich nicht von den Entwicklungen überholen lassen. Sachsen wird deshalb in Berlin mehr Tempo beim Thema Digitalisierung im Gesundheitswesen einfordern.“

Das Biotechnologieunternehmen wurde 1967 in Münster gegründet. Im Jahr 2000 siedelte sich das Unternehmen auch am Standort Görlitz an. 2013 wurde Partec Teil der Sysmex Corporation und firmiert um in Sysmex Partec GmbH.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz

Pressesprecherin Juliane Morgenroth

Telefon: +49 351 564 55056

Telefax: +49 351 564 55060

E-Mail: presse@sms.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang