Hauptinhalt

Neuerscheinung: »Steine erzählen Geschichte(n)«

28.11.2018, 11:48 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

/
                     
Frontansicht (© Tobias Koch)

Prachtvolle Grabmale auf dem Johannisfriedhof Dresden

»Steine erzählen Geschichte(n)« - unter diesem Titel widmet sich die erste Broschüre einer geplanten Publikationsreihe national bedeutenden und kulturhistorisch wertvollen Grabdenkmalen auf dem Johannisfriedhof in Dresden-Tolkewitz.
Der Johannisfriedhof steht mit seinen prachtvollen späthistorischen Grabstätten den berühmten großstädtischen Friedhöfen in Berlin und München in nichts nach. Deutschlandweit einzigartig sind zudem die erhaltene Dichte an historischen Grabmalen und deren herausgehobener künstlerischer Anspruch. Berühmte Künstler und Architekten wie Robert Diez, Max Klinger, Selmar Werner, Fritz Schumacher und Paul Wallot schufen sie und haben mit ihrer Bildhauerkunst und ihren Entwürfen das Gesicht eines der schönsten Friedhöfe Deutschlands geprägt. Einige dieser Grabmale gehören zu den künstlerisch besten Leistungen ihrer Zeit auf deutschen Friedhöfen, die wie durch ein Wunder Kriegszeiten, Enteignung und Beräumung überstanden, jedoch in ihrem Bestand akut gefährdet sind.
Ein vom Landesamt für Denkmalpflege Sachsen in Auftrag gegebenes Gutachten stellte die nationale Bedeutung des Johannisfriedhofs klar heraus. Durch Fördermittel von Land und Bund konnte mit der Erhaltung und Restaurierung der Kunstwerke begonnen werden.

Die vorliegende Broschüre stellt 27 prächtige, künstlerisch herausragende Grabstätten bedeutender Dresdner Bürgerfamilien vor, anhand großformatiger Fotografien in Gesamt- und Detailaufnahmen. Ein Beitrag über die Grabmalgesteine auf dem Johannisfriedhof ermöglicht Einblicke in eine einzigartige Sammlung verschiedener Architekturgesteine, die in ihrer Dimension jede Museumssammlung übertrifft.

Die Broschüre ist erhältlich in der Verwaltung des Johannisfriedhofs zu Dresden:

Ärar des Elias-, Trinitatis- und Johannisfriedhofs zu Dresden,
Landesamt für Denkmalpflege Sachsen und Senckenberg Naturhistorische Sammlungen Dresden (Hrsg.):
Steine erzählen Geschichte(n). Der Evangelisch-Lutherische Johannisfriedhof Dresden-Tolkewitz. Band 1: Bedeutende Grabdenkmale.
Dresden 2018.

ISBN 978-3-91000663-8,
82 Seiten, 90 größtenteils farbige Abb., herausklappbarer Lageplan
14,90 €, zzgl. Porto
Verwaltung des Elias-, Trinitatis- und Johannis-Friedhofs zu Dresden, Wehlener Straße 13, 01279 Dresden,
Tel. 0351 25 02 04 82, Fax 0351 25 02 04 81,
Mail: info@johannisfriedhof-dresden.de, www.johannisfriedhof-dresden.de


Weiterführende Links

Kontakt

Landesamt für Denkmalpflege Sachsen

Pressesprecherin Sabine Webersinke

Telefon: +49 351 48 430 403

Telefax: +49 351 48 430 488

E-Mail: sabine.webersinke@lfd.smi.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang