1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

13.02.2019, 12:00 Uhr

Wissenschaftskorridor TU Bergakademie Freiberg - Start des Neubauvorhabens Universitätsbibliothek und Hörsaalzentrum

Unter der Leitung der Niederlassung Chemnitz des Staatsbetriebes Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB) wird der Neubau der Universitätsbibliothek und Hörsaalzentrum der TU Bergakademie Freiberg gestartet. In dieser Woche beginnen die Arbeiten zur Errichtung der Baugrube.

Auf dem südlichen Geländeteil des ehemaligen Messeplatzes wird der Neubau der Universitätsbibliothek als zentraler Bestandteil und zugleich kommunikatives Herzstück des Universitätscampus der TU Bergakademie entstehen. Der Neubau soll das in den Jahren 1977 bis 1980 errichtete Bibliotheksgebäude an der Agricolastraße 10 ersetzen. Das Hörsaalzentrum umfasst drei Hörsäle und zwei Seminarräume.

Das Gebäude ist in zwei Teile gegliedert, einem Turm als Kopfbau, der hauptsächlich die Verwaltung und die Magazine der Bibliothek beherbergt. Dem angeschlossen ist ein Flachbau, der im Erdgeschoss die Hörsäle und in den Obergeschossen die eigentliche Freihandbibliothek sowie zugehörige Arbeitsplätze für Studenten aufnimmt.

Die Baukosten des Vorhabens, dessen Fertigstellung für Ende 2021 geplant ist, sind mit 40 Mio. Euro veranschlagt. Für die bauvorbereitenden Maßnahmen, wie Errichtung von Baustraßen, Umverlegung von Medien, Wasser Zu- und Abflüssen sowie Neugestaltung des Geländes wurden rund 6,9 Mio. Euro bereitgestellt.

Die Baumaßnahme wird finanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushalts.

Hintergrund:
Mit einem symbolischen „Baggerbiss“ wurden bereits im Mai 2017 vorbereitende Infrastrukturarbeiten für die Neubauten des Zentrums für effiziente Hochtemperatur-Stoffumwandlung (ZeHS) und das Hörsaalzentrum der TU Bergakademie Freiberg am Messeplatz in Freiberg begonnen.

Kurze Zeit später starteten unter der Leitung der SIB Niederlassung Chemnitz planmäßig die Bauarbeiten mit dem Aushub der Baugrube für das ZeHS. Nunmehr ist der Rohbau fast vollendet und die Ausbauarbeiten sind bereits in vollem Gange.

Marginalspalte

Medieninformationen suchen

Wenn Sie sich registrieren, erhalten Sie eine erweiterte Suchfunktionalität und können auf das gesamte Archiv zugreifen.

Sie haben sich bereits registriert? Dann melden Sie sich einfach im Bereich »Mein Medienservice« an.

Informationen

Herausgeber
Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
Themen
Bau, Immobilien
Kontakt
Pressesprecher Alwin-Rainer Zipfl
Telefon +49 351 564 9602
Telefax +49 351 564 9609
 
Sie haben Fragen zu dieser Medieninformation?
Schreiben Sie mir eine Nachricht.

Diese Medieninformation im PDF-Format

Download

© Sächsische Staatskanzlei