Hauptinhalt

Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ in Radeberg eröffnet

15.03.2019, 10:30 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Wöller: „Beispielgebende Vitalisierungskonzepte zum Nutzen der Bürgerinnen und Bürger“

In Radeberg ist heute der Startschuss für den diesjährigen Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ gefallen. Dabei geht es um innovative Ideen für vitalere Innenstädte in Sachsens Kommunen. Bis zum 27. September haben die Teilnehmer Zeit, ihre Vorschläge einzureichen. Die Preisträger werden Ende November bei der Abschlussveranstaltung in Zittau vorgestellt. Es winken Preisgelder in Höhe von insgesamt 100.000 Euro.

Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller betont als Schirmherr des Ideenwettbewerbs: „Wir suchen nach innovativen Lösungen, um die Attraktivität der sächsischen Innenstädte weiter zu erhöhen. Von diesen beispielgebenden Vitalisierungskonzepten zur Belebung profitieren nicht nur die einzelnen Bürgerinnen und Bürger, sondern auch Handel, Handwerk und Tourismus.“

Der Wettbewerb „Ab in die Mitte! Die City-Offensive Sachsen“ wurde 2004 das erste Mal veranstaltet, inzwischen geht er in seine 16. Auflage. In diesem Jahr steht die Veranstaltung unter dem Motto „Kreatives Handeln in Erlebnis wandeln“. Ziel ist es, die Vitalität, die Vielfalt und das öffentliche Leben in den Innenstädten sächsischer Kommunen zu forcieren. Dabei soll sich die öffentliche Verwaltung bewusst mit privaten Trägern und Initiativen vernetzen.

Weitere Informationen unter:

www.abindiemitte-sachsen.de


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium des Innern

Pressesprecher Andreas Kunze-Gubsch

Telefon: +49 351 564 30400

Telefax: +49 351 564 30409

E-Mail: presse@smi.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang