Hauptinhalt

Staatssekretär Stefan Brangs besucht Hightex Verstärkungsstrukturen GmbH in Klipphausen

09.08.2019, 10:01 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Staatssekretär Stefan Brangs hat heute im Rahmen seiner Tour zum Thema Energieeffizienz die Hightex Verstärkungsstrukturen GmbH besucht. Das mittelständische Unternehmen ist seit 2017 Träger des Sächsischen Gewerbeenergiepasses (SäGEP).

Das Unternehmen aus Klipphausen (Landkreis Meißen) ist ein Hersteller für Technische Textile Halbzeuge aus Kohle- und Glasfaser für den Einsatz in der Luft-, Raumfahrt- und Automobilindustrie. Die Halbzeuge werden von den Kunden mit Harz getränkt. So entstehen Hochleistungs-Faserverbundbauteile, wie etwa Fensterrahmen und Fußbodenkomponenten für den Kohlefaserflieger A350, Komponenten für ein Lenkungssystem der Trägerrakete Ariane 6 sowie die Seitenrahmen des i3 von BMW. Auch im Maschinenbau oder im Sport- und Freizeitbereich finden diese Halbzeuge Anwendung.

Wichtig ist der effiziente Einsatz von Energie für die hohen Anforderungen an die Temperatur und die Luftfeuchte in den Produktionshallen. Ganzheitlich betrachtet, geht das Unternehmen aber noch weiter. Für technologisch bedingte Produktionsabfälle gibt es weitere Verwertungsmöglichkeiten und für den Transport der Ausgangsmaterialien als auch der Endprodukte kommen Mehrwegverpackungen zum Einsatz. Durch die weitestgehend papierlose Fertigung werden erhebliche Ressourcen gespart.
Bei dem nun begonnenen Hallenneubau zur Erweiterung des Werks wird ein besonderes Augenmerk auf eine energieeffiziente Lüftungs- und Klimaanlage sowie LED-Beleuchtung gelegt, eine Photovoltaik-Anlage für den Eigenstromverbrauch ist perspektivisch geplant.

Staatssekretär Stefan Brangs: „Hightex ist mit seinen innovativen Produkten ein echtes Aushängeschild der sächsischen Wirtschaft. Besonders lobenswert ist es aus meiner Sicht, dass das Unternehmen dabei sehr sparsam und effizient mit Energie und anderen Ressourcen umgeht – und das längst nicht nur aus Kostengründen.“

Jeanette Scherf, Geschäftsführerin Hightex: „Unser Team mit 65 Mitarbeitern ist stolz auf die 20-jährige positive Unternehmensentwicklung, wobei wir bei all unseren Aktivitäten intensiv vom Freistaat Sachsen unterstützt werden. Unsere Firmenkultur, die Qualität unserer Produkte, die Liefer-Performance aber auch nachhaltige ökologische Aspekte stehen dabei für uns immer im Fokus. Seit einem Jahr arbeiten wir aktiv im Energieeffizienznetzwerk Meißen mit, welches durch die IHK Dresden und die Sächsische Energieagentur – SAENA GmbH initiiert wurde.“


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr

Pressesprecher Jens Jungmann

Telefon: +49 351 564 80600

Telefax: +49 351 564 80680

E-Mail: presse@smwa.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang