Hauptinhalt

Sachsens Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange überreicht den Buchsommer-Leserpreis 2019 an die Autorin Katrin Lankers

13.09.2019, 16:30 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Die Autorin Katrin Lankers ist mit ihrem Buch „Zurück auf Gestern“ Gewinnerin des diesjährigen sächsischen Buchsommer-Leserpreises. Kunstministerin Dr. Eva-Maria Stange überreichte ihr heute während der Abschlussveranstaltung des Buchsommers 2019 in der Stadtbibliothek Schwarzenberg die Siegerurkunde. Die Autorin und ihr Werk hatten von den Leserinnen und Lesern des Buchsommers die meisten Stimmen der zehn nominierten Bücher erhalten. Als aktuelle Preisträgerin erhält Katrin Lankers die Gelegenheit, sich mit ihrem Werk auf eine Lesereise mit fünf Stationen zu begeben.

Dr. Eva-Maria Stange: „Literatur lehrt uns, komplizierte Dinge zu verstehen und zu gestalten – das ist etwas, was jeder und jede im Leben braucht. Sie zeigt uns, wie verschieden Menschen in verschiedenen Kulturen leben. Sie hilft, uns in andere hineinzuversetzen, um sie vielleicht besser zu verstehen, wenn wir ihnen im Leben begegnen. Bücher sind ein Schatz und der Buchsommer Sachsen hilft Kindern und Jugendlichen, die Tür zu diesen unendlichen Schatzkammern zu öffnen. Für die Organisationen des Buchsommers gilt den Organisatoren, dem Landesverband Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband und den teilnehmenden Bibliotheken, ein großer Dank.“

Prof. Dr. Arend Flemming, Geschäftsführer des Landesverbandes Sachsen im Deutschen Bibliotheksverband e.V.: „Der Buchsommer Sachsen etablierte nicht nur überzeugend den neuen Buchpreis, sondern ist wiederum gewachsen: In mittlerweile 103 sächsischen Bibliotheken nahmen über 8.000 junge Leserinnen und Leser teil. Besonders freue ich mich, dass über unser Leseprojekt 1.841 Jugendliche erstmals ihre Bibliothek entdeckt haben.“

Der Buchsommer Sachsen ist eine Sommerferienaktion von öffentlichen Bibliotheken. Kinder und Jugendliche im Alter von 11 bis 16 Jahren können aus einer großen Auswahl von über 100 Büchern, die jede teilnehmende Bibliothek von zusätzlichen Mitteln anschaffen konnte, auswählen und in den Sommerferien lesen. Wer mindestens drei Bücher gelesen hat, erhält auf der großen Abschlussparty ein Zertifikat und kann einen Preis gewinnen.

Der Buchsommer wird seit 2012 als landesweites Projekt ausgetragen. Es wird vom Sächsischen Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst in diesem Jahr mit 153.000 Euro gefördert, weitere 50.000 Euro werden von den teilnehmenden 103 sächsischen Bibliotheken aufgebracht.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Pressesprecher Andreas Friedrich

Telefon: +49 351 564 60200

Telefax: +49 351 564 60299

E-Mail: andreas.friedrich@smwk.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang