Hauptinhalt

Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange gratuliert Leibniz-Institut für Troposphärenforschung in Leipzig

13.09.2019, 10:40 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Zur Aufnahme des durch das Leibniz-Institut für Troposphärenforschung in Leipzig koordinierten ACTRIS-D-Konzepts auf die Nationale Roadmap für Forschungsinfrastrukturen erklärt Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange:

"Ich freue mich sehr für das Institut und gratuliere allen Beteiligten. Die Aufnahme der maßgeblich von den Leipzigern getragenen Forschungsinfrastruktur auf die Nationale Roadmap ist Auszeichnung und Qualitätszeugnis zugleich. Das TROPOS trägt mit seinen Forschungen zum Verhalten von Aerosolen, Gasen und Partikeln in der Atmosphäre maßgeblich dazu bei, die komplexen Wechselwirkungen zwischen der Atmosphäre, dem Klima, Luftverschmutzung, der Umwelt allgemein und dem Mensch und seiner Gesundheit im speziellen zu erkennen. Die ACTRIS-Infrastruktur mit dem Netz aus weltweit verteilten stationären und mobilen Messstellen bis hin zu den Laboruntersuchungen in Sachsen liefert dafür die wichtige Datengrundlage. Dass die Bundesregierung diese jetzt auf ihre Nationale Roadmap aufnimmt, beweist, dass TROPOS und seine Forschung von herausragender nationaler und weltweiter Bedeutung sind."

Mit der Nationalen Roadmap für Forschungsinfrastrukturen legt das Bundesministerium für Bildung und Forschung einen Fahrplan für große Forschungsinfrastrukturen vor. Die Aufbaukosten für die Vorhaben, die im Rahmen der Roadmap umgesetzt werden sollen, betragen jeweils über 50 Millionen Euro. Drei Vorhaben wurden ausgewählt, darunter ACTRIS-D.

https://www.bmbf.de/de/neue-nationale-roadmap-fuer-forschungsinfrastrukturen-9618.html

https://www.bmbf.de/de/roadmap-fuer-forschungsinfrastrukturen-541.html


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Pressesprecher Andreas Friedrich

Telefon: +49 351 564 60200

Telefax: +49 351 564 60299

E-Mail: andreas.friedrich@smwk.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang