Hauptinhalt

50 Millionen Euro für Corona-Testkonzept und Landesanteil am Pflegebonus beschlossen

24.06.2020, 15:55 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Der Haushalts- und Finanzausschuss des Sächsischen Landtages hat heute 20 Millionen Euro für das Corona-Testkonzept und 30 Millionen Euro für den Landesanteil am Pflegebonus freigegeben.

Dazu erklärt Gesundheitsministerin Petra Köpping: »Ich danke dem Landtag für die Unterstützung dieser beiden wichtigen Vorhaben über die Bereitstellung der finanziellen Mittel. Der Pflegebonus kann dadurch zeitnah ausgezahlt werden. Die vielen Anfragen, die uns täglich dazu erreichen, zeigen, dass diese Anerkennung an der richtigen Stelle ankommt. Die zusätzlichen Mittel für die Corona-Tests sind wichtig, damit in den Hotspots, die es auch bereits in Sachsen gab möglichst umfassend getestet werden kann. Die einzelnen Ausbrüche im Corona-Infektionsgeschehen wie etwa in Augustusburg machen, deutlich wie wichtig es ist, hier mit einer schnellen und umfangreichen Testung reagieren zu können. Das gibt Sicherheit, denn es ermöglicht das prompte Aufspüren möglicher infizierter Kontaktpersonen, um den Ausbruch schnell einzugrenzen.«


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt

Pressesprecherin Juliane Morgenroth

Telefon: +49 351 564 55056

Telefax: +49 351 564 55060

E-Mail: presse@sms.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang