Hauptinhalt

Alte Straße in Kitzscher kann ausgebaut werden

09.07.2020, 16:46 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Landesdirektion Sachsen reicht Fördermittel von mehr als 630.000 Euro aus

Die Landesdirektion Sachsen hat der Stadt Kitzscher Fördermittel für den Ausbau der Alten Straße im Ortsteil Trages zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und der Anbindung an das überregionale Verkehrsnetz gewährt.

Das Vorhaben wird mit einem Zuschuss in Höhe von 630.917 Euro durch den Bund und den Freistaat Sachsen aus dem Programm der Gemeinschaftsaufgabe »Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur« unterstützt. Die Höhe der Förderung entspricht 85 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 768.280 Euro. Den Differenzbetrag finanziert die Stadt Kitzscher aus eigenen Mitteln.

Die sanierungsbedürftige Alte Straße wird auf einer Länge von 370 Metern grundhaft ausgebaut. Die Fahrbahn erhält eine durchgehende Asphaltdecke. Gehwege werden beidseitig mit Betonsteinpflaster befestigt. Das Oberflächenwasser wird künftig über eine ausreichende Anzahl von Straßeneinläufen dem Regenwasserkanal zugeführt. Zudem werden 13 neue Beleuchtungsmasten gesetzt.

Der Straßenausbau ist aufgrund des ungenügenden Zustandes der Fahrbahn und des Gehwegs erforderlich geworden. Im derzeitigen Zustand ist die Verkehrssicherheit für den öffentlichen Verkehr im betreffenden Straßenabschnitt nur unzureichend gewährleistet. Abschnittsweise ist die Alte Straße lediglich mit einer sandgeschlemmten Schotterdecke befestigt. Randbereich und Gehwege sind teilweise unbefestigt. Infolge dessen kann auch die Entwässerung der betreffenden Flächen nicht ordnungsgemäß erfolgen.

Die Alte Straße mündet im Kreuzungsbereich der K 7927 und K 8351. Über diese Kreisstraßen erfolgt die verkehrliche Anbindung an die A 72 und die S 50. Mit dem Ausbau der Alten Straße werden gewerbliche Unternehmen und Dienstleister auch in angrenzenden Straßenbereichen besser erschlossen.

Die Baumaßnahme soll im kommenden Jahr realisiert werden.


Kontakt

Landesdirektion Sachsen

Pressesprecher Dr. Holm Felber

Telefon: +49 371 532 1010

Telefax: +49 371 532 271016

E-Mail: presse@lds.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang