Hauptinhalt

Medieninformation Polizeidirektion Dresden Nr. 409|20

12.07.2020, 19:04 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Versammlung in der Innenstadt | Versammlung am Bischofsweg | Polizeieinsatz in Gorbitz

Verantwortlich: Marko Laske (ml)

Landeshauptstadt Dresden

Versammlung in der Innenstadt

Im Zusammenhang mit dem Versammlungsgeschehen in der Innenstadt führte die Polizeidirektion Dresden heute einen Einsatz durch. Unterstützt wurde sie von Beamten der sächsischen Bereitschaftspolizei.

Gegen 15.00 Uhr startete eine Versammlung unter dem Motto
»Black-Lives-Matter« am Neumarkt. Anschließend liefen die Teilnehmer über die Rampische Straße, die Carolabrücke, die Albertstraße und die Alaunstraße bis zum Alaunplatz. Dort fand eine Abschlusskundgebung statt.

Der Versammlung verlief störungsfrei. Rund 130 Beamte waren im Einsatz. (ml)

Versammlung am Bischofsweg

Zeit: 12.07.20202, 11.50 Uhr der Polizei bekannt
Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Heute Mittag versammelten sich rund 30 Personen vor einem leerstehenden Haus am Bischofsweg. Sie hatte Plakate bei sich, welche die Wohnraumsituation thematisierten.

Polizeibeamte sprachen die Gruppe an und werteten diese als Versammlung. In der Folge hielten sich die Teilnehmer bis gegen 15.00 Uhr auf dem Gehweg des Bischofsweges auf. Danach beendeten sie die Versammlung und verließen den Ort.

Da weitere Plakate in den oberen Fenstern des leerstehenden Wohnhauses festgestellt wurden, leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Hausfriedensbruchs ein. (ml)

Polizeieinsatz in Gorbitz

Zeit: 11.07.2020, 15.50 Uhr
Ort: Dresden-Gorbitz

Gestern Nachmittag sind Polizeibeamte auf den Tanneberger Weg gerufen worden. Zeugenaussagen zufolge hatten dort zwei Männer während einer Hochzeitsfeier augenscheinlich mit Schreckschusspistolen in die Luft geschossen.

In der Folge kamen die Interventionskräfte der Polizeidirektion Dresden zum Einsatz. Vor Ort trafen sie eine etwa 70-köpfige Gesellschaft an. Weitere Hinweise zu den mutmaßlichen Schreckschusswaffen ergaben sich nicht. (ml)


Kontakt

Polizeidirektion Dresden

Pressesprecher Thomas Geithner

Telefon: +49 351 483 2400

E-Mail: pressestelle.pd-dresden@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang