Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Leipzig Nr. 337/20

13.07.2020, 10:49 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Leblose Person aufgefunden | Raub am Völkerschlachtdenkmal | Brände | Verkehrsunfälle

Ersteller: Birgit Höhn (bh), Mariele Koeckeritz (mk), Sandra Freitag (sf), Olaf Hoppe (oh)

leblose Person aufgefunden

Ort: Wurzen (Roitzsch)
Zeit: 12.07.2020, 09:21 Uhr, polizeibekannt

Durch einen Zeugen wurde eine bekleidete leblose Person im Uferbereich des "Schwanensees" im Wasser treibend festgestellt. Die Person, bei der es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um einen 60-jährigen Deutschen handelt, wurde durch die Feuerwehr geborgen. Bisher kann lediglich ein Badeunfall ausgeschlossen werden. Die Ermittlungen werden durch die Außenstelle der Kriminalpolizeiinspektion in Grimma in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft in alle Richtungen geführt. Durch die Staatsanwaltschaft wurde die rechtsmedizinische Obduktion angeordnet. (oh)

Raub am Völkerschlachtdenkmal - Zeugenaufruf

Ort: Leipzig (Probstheida), Kreuzung Straße des 18. Oktober / Friedhofsweg
Zeit: 11.07.2020, gegen 04:45 Uhr bis 05:00 Uhr

Am frühen Samstagmorgen befand sich ein Jugendlicher (17, deutsch) auf dem Rückweg einer Feier. Er lief durch den Park an der Kreuzung Straße des 18. Oktober und dem Friedshofsweg, als er mit zwei anderen Männern, die dort auf einer Bank saßen, ins Gespräch kam. Nach dem anfänglichen Small-Talk schlug die Stimmung zeitnah um. Plötzlich wurde einer der Männer aggressiv und griff in die Bauchtasche des 17-Jährigen. Er entnahm Bargeld und ein Mobiltelefon im Wert eines niedrigen dreistelligen Betrags. Währenddessen drohten die zwei Täter dem jungen Mann bereits und forderten ihn auf sein T-Shirt auszuziehen. Aus Angst vor den Gewaltandrohungen kam der Geschädigte dem zunächst nach. Doch die Forderungen hörten nicht auf, sodass sich der 17-Jährige wehrte und einen der Männer schlug. Daraufhin schlugen die Beiden gemeinsam auf den jungen Mann ein und traten ihn, als er zu Boden ging. Durch den Angriff erlitt er zahlreiche Prellungen. Den Tätern gelang anschließend unerkannt die Flucht. Sie wurden wie folgt beschrieben:

1. Person:

  • dunkle Hautfrage, evtl. afrikanischer Abstammung
  • ca. 1,84 – 1,85 m
  • ca. 17-18 Jahre
  • Basecap (Farbe, Marke nicht bekannt)
  • helle Jacke mit Reißverschluss in der Mitte
  • akzentfrei Deutsch

2. Person:

  • sonnengebräunte Haut, evtl. arabischer Abstammung
  • ca. 1,78-1,79 m
  • maximal 18-19 Jahre alt
  • schwarze Haare mit einem Scheitel und zur Seite gegelt
  • etwas Bart am Kinn
  • weiße Jacke mit einen dicken schwarzen Streifen auf den Armen
  • sprach Deutsch und Arabisch

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlung wegen des Verdachts einer Raubstraftat aufgenommen. Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt geben können, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden. (mk)

Brand von Fahrzeugen

Ort: Grimma
Zeit: 13.07.2020, 03:20 Uhr

Durch Unbekannt wurde auf bisher unbekannte Art und Weise in Grimma ein grauer Pkw Chrysler in Brand gesetzt. In der weiteren Folge griff das Feuer auf einen daneben parkenden Citroen über. Beide Fahrzeuge wurden beschädigt. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bezifferbar. Im Laufe des Tages wird ein Brandursachenermittler zum Einsatz kommen. Zur Motivlage liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Kriminalaußenstelle der Kriminalpolizeiinspektion in Grimma führt die Ermittlungen. (oh)

Brand Reiterhof

Ort: Borsdorf
Zeit: 12.07.2020, 22:00 Uhr

Aus bisher ungeklärter Ursache gerieten die Holzbauten eines Reiterhofs, der als Winterlager genutzt wurde, in Brand. Die Futterkammer, das Heulager, die Sattelkammer sowie die darin befindlichen Gegenstände verbrannten. Ein neben dem Brandort stehender PKW wurde ebenfalls durch das Feuer in Mitleidenschaft gezogen. Tiere wurden nicht verletzt. Über die Höhe des Schadens können noch keine Angaben gemacht werden. Ein Brandursachenermittler wird am heutigen Tag am Ereignisort zum Einsatz kommen. Das Fachkommissariat der Kriminalpolizeiinspektion hat die Ermittlungen aufgenommen. (oh)

Kletterunfall

Ort: Thallwitz (Böhlitz), Am Spielberg
Zeit: 12.07.2020, 12:38 Uhr

Gestern Nachmittag kam es zu einem Kletterunfall im Steinbruch Thallwitz, Ortsteil Böhlitz. Ein 31-jähriger Kletterer sicherte sich versehentlich in einer Führungsöse, die nicht zur Sicherung vorgesehen war und verlor in der Folge den Halt. Durch den Sichernden konnte er nach drei bis vier Metern abgefangen werden. Er schlug dennoch mit dem Fuß auf dem Untergrund auf und wurde verletzt. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz. (sf)

Pkw-Diebstahl in zwei Fällen

1. Fall

Ort: Torgau
Zeit: 12.07.2020, gegen 22:00 Uhr bis 13.07.2020, gegen 05:30 Uhr

In der letzten Nacht, von Sonntag auf Montag, entwendeten Unbekannte den verschlossen abgestellten BMW eines 43-jährigen Torgauers. Das Fahrzeug war am Vorabend vor dem Haus geparkt worden. Bei dem Pkw handelt es sich um einen grauen BMW 320d mit dem amtlichen Kennzeichen TO-MY 65 im Wert einer niedrigen fünfstelligen Summe.

2. Fall

Ort: Leipzig (Miltiz),
Zeit: 12.07.2020, gegen 20:00 Uhr bis 13.07.2020, gegen 07:00 Uhr

Ebenfalls in der vergangen Nacht wurde in Leipzig Miltiz ein grauer Ford Galaxy mit dem amtlichen Kennzeichen L-SE 196 im Wert eines niedrigen fünfstelligen Betrags entwendet. Der Pkw der 36-jährigen Geschädigten war am Vorabend verschlossen auf dem Grundstück abgestellt worden.

Die Polizei hat die Ermittlungen zum Verdacht des Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen. (mk)

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort – Zeugenaufruf

Ort: Leipzig (Gohlis), Virchowstraße
Zeit: 12.07.2020, gegen 22:45 Uhr

Der Fahrer/die Fahrerin eines Pkw fuhr am späten Sonntagabend auf der Virchowstraße. In Höhe des Grundstücks Nr. 37 kollidierte er/sie mit zwei am rechten Fahrbahnrand geparkten Autos – Mercedes und VW Touran. Danach setzte der/die Fahrzeugführer/in seine/ihre Fahrt pflichtwidrig fort. Während der Verkehrsunfallaufnahme sicherten Polizeibeamte Fahrzeugteile des derzeit noch unbekannten Pkw, ebenso Fremdlack an einem der beschädigten Autos. Im Rahmen der Tatortbereichsfahndung fanden die Beamten auf der Virchow-/Coppistraße ein weiteres Fahrzeugteil auf der Fahrbahn und stellten dies sicher. An Mercedes und VW entstand Sachschaden in Höhe von etwa 11.000 Euro. Beamte des Verkehrsunfalldienstes haben die Ermittlungen aufgenommen.

Wer hat Beobachtungen gemacht, wer kann Hinweise zum/zur Fahrer/in und/oder dessen/deren Fahrzeug geben? Zeugen melden sich bitte bei der Verkehrspolizeiinspektion Leipzig, Schongauerstraße 13, Telefon (0341) 255 - 2851 (tagsüber) sonst 255 – 2910. (bh)

Fahrradfahrer gestürzt, Pkw beschädigt

Ort: Leipzig (Sellerhausen-Stünz), Plaußiger Straße
Zeit: 12.07.2020, gegen 21:00 Uhr

Ein Radfahrer (38, deutsch) war auf der Plaußiger Straße unterwegs. Aufgrund des Genusses alkoholischer Getränke war jedoch nicht mehr in der Lage, sein Gefährt verkehrssicher zu führen. Er stürzte und beschädigte dabei einen ordnungsgemäß abgestellten VW Golf. Der 38-Jährige verletzte sich leicht, benötigte allerdings keine ärztliche Behandlung. Polizeibeamte, die von Zeugen gerufen wurden, nahmen den Unfall auf. Sie bemerkten Alkoholgeruch in der Atemluft des Radfahrers. Der Vortest mit dem Atemalkoholgerät ergab einen Wert von 2,00 Promille. Aufgrund des Verdachts auch auf Konsum von Betäubungsmitteln wurde ein Drugwipetest durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf Amphetamine. Die Blutentnahme wurde in einem Krankenhaus durchgeführt. An Pkw und Rad entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Gegen den 38-Jährigen wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt. (bh)

Kradfahrer verletzt

Ort: Leipzig (Lindenau), Georg-Schwarz-Straße
Zeit: 12.07.2020, gegen 16:30 Uhr

Am Sonntagnachmittag fuhr ein BMW-Fahrer (33, deutsch) vom rechten Fahrbahnrand aus einer Parklücke heraus. Dabei beachtete er jedoch einen von hinten kommenden Motorradfahrer (29) nicht. Dieser fuhr auf den Pkw auf, stürzte und verletzte sich schwer. Er musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden. An Auto und Kawasaki entstand ein Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. Gegen den Pkw-Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. (bh)


Kontakt

Polizeidirektion Leipzig

Pressesprecherin Silvaine Reiche

Telefon: +49 341 966 42627

Telefax: +49 341 966 43185

E-Mail: presse.pd-l@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang