Hauptinhalt

Medieninformation der Polizeidirektion Chemnitz Nr. 452|20

28.09.2020, 13:19 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Verkehrskontrolle wurde mutmaßlichem Drogen-Dealer zum Verhängnis | Zuerst geschlagen und dann ausgeraubt | Mehrere Einbrüche an der B 95

Chemnitz

Verkehrskontrolle wurde mutmaßlichem Drogen-Dealer zum Verhängnis

Zeit: 28.09.2020, 01.20 Uhr
Ort: OT Helbersdorf

(3824) Beamten auf Streifenfahrt fiel in der Nacht in der Paul-Bertz-Straße ein Pkw Audi auf, den sie zum Zwecke einer Verkehrskontrolle anhielten. Als der Audi-Fahrer ausstieg, warf er zeitgleich ein Tütchen in ein Gebüsch. Einer der Streifenbeamten fand die kleine Plastiktüte, in der sich ein braunes Pulver befand, jedoch wieder. Ein daraufhin durchgeführter Oberflächentest auf dem sichergestellten Tütchen reagierte positiv auf Opiate − für die Polizisten Grund genug, um den angehaltenen 43-Jährigen und seinen Audi zu durchsuchen. Dabei fanden sie nicht nur rund 1 000 Euro in szenetypischer Stückelung, sondern auch drei griffbereite und verbotene Messer im Fahrzeug. Der 43-jährige kirgisische Staatsangehörige wurde vorläufig festgenommen, da gegen ihn der Verdacht des bewaffneten Handels mit einer nicht geringen Menge von Betäubungsmitteln besteht. Auf der Dienststelle untersuchten die Polizisten das sichergestellte braune Pulver genauer. Ergebnis: In dem Tütchen befanden sich fast 44 Gramm Heroin. Folglich erhielt die Staatsanwaltschaft die vorläufige Festnahme des Tatverdächtigen aufrecht. Die weiteren Ermittlungen gegen den 43-Jährigen werden durch die Kriminalpolizei geführt und dauern an. (Ry)

Werkzeuge auf Baustelle gestohlen

Zeit: 25.09.2020, 13.30 Uhr bis 28.09.2020, 06.25 Uhr
Ort: OT Sonnenberg

(3825) Im Laufe des vergangenen Wochenendes verschafften sich unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in einen sich in Rekonstruktion befindlichen Gebäudekomplex in der Sonnenstraße. Nach einem ersten Überblick der Mitarbeiter der geschädigten Firmen wurden diverse Werkzeuge von der Baustelle gestohlen. Zudem haben die Täter in einigen Räumen des Gebäudekomplexes nicht unerhebliche Sachschäden angerichtet. Der Gesamtschaden wurde vorläufig auf mehrere tausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an. (Ry)

Abbruchhammer entwendet

Zeit: 25.09.2020, 14.00 Uhr bis 28.09.2020, 06.45 Uhr
Ort: OT Sonnenberg

(3826) In der Gießerstraße ist es unbekannten Tätern auf einer Baustelle offenbar gelungen, einen dort abgestellten Bagger zu starten und einen unter der Baggerschaufel eingeklemmten Abbruchhammer zu entwenden. Sachschaden entstand am Bagger nicht. Der Wert des gestohlenen Baugeräts beläuft sich auf rund 5 000 Euro. (Ry)

Einbruch in Kindertagesstätte

Zeit: 25.09.2020, 16.30 Uhr bis 28.09.2020, 06.00 Uhr
Ort: OT Yorckgebiet

(3827) Unbekannten gelang es am vergangenen Wochenende, sich Zutritt in eine Kindertagesstätte in der Fürstenstraße zu verschaffen. Im Objekt durchsuchten die Täter alle Räume und brachen dabei teilweise auch Türen sowie Schränke auf. Verschwunden ist offenbar nur eine Kamera im Wert von ca. 100 Euro. Der einbruchsbedingte Sachschaden schlägt jedoch mit gut 2 000 Euro zu Buche. (Ry)

Einbrecher drangen in Gesundheitszentrum ein

Zeit: 26.09.2020, 17.00 Uhr bis 27.09.2020, 18.45 Uhr
Ort: OT Kapellenberg

(3828) Auf noch zu klärende Art und Weise gelang es unbekannten Tätern, in einen Gebäudekomplex in der Neefestraße, in dem sich ein Gesundheitszentrum befindet, einzudringen. Im Inneren hebelten die Einbrecher acht Türen von insgesamt vier Geschäfts- und Praxisräumen auf. Wie hoch der Sach- und mögliche Stehlschaden ist, konnten die Geschädigten noch nicht mitteilen. (Ry)

Landkreis Mittelsachsen

Zuerst geschlagen und dann ausgeraubt/Zeugen gesucht

Zeit: 27.09.2020, 21.00 Uhr
Ort: Döbeln

(3829) Ein augenscheinlich verletzter junger Mann (22) erschien gestern auf dem Polizeirevier in Döbeln und erstattete Anzeige. Wie er mitteilte, sei er wenige Minuten zuvor in der Friedrichstraße mit seinem Fahrrad unterwegs gewesen. Dabei ist er von zwei unbekannten Männern angesprochen und anschließend mit einer Flasche geschlagen worden. In der Folge kam er zu Sturz, woraufhin das Duo auf ihn eingetreten habe. Danach nahmen sie sein Mobiltelefon sowie die Geldbörse an sich und verschwanden. Der junge Mann wurde durch hinzugerufene Rettungsdienst zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Beschreiben konnte der Geschädigte die Täter bislang nicht. Die Polizei hat die Ermittlungen zu den Umständen der Tat aufgenommen und sucht Zeugen. Wer hat am Sonntagabend in der Friedrichstraße Beobachtungen gemacht, die mit der Tat in Verbindung stehen könnten. Wer kann Angaben zu den zwei unbekannten Männern machen? Hinweise nimmt die Polizei in Döbeln unter 03431 659-0 entgegen. (Js)

Graffiti gesprüht

Zeit: 26.09.2020 bis 27.09.2020, 09.30 Uhr
Ort: Döbeln

(3830) In der Dresdner Straße besprühten Unbekannte eine Hausfassade mit schwarzer Farbe. Sie brachten zwei Sprüche mit politischen Inhalt, die sich gegen die Polizei richten, in einer Größe von etwa 0,3 Meter mal 0,3 Meter und ca. 4,5 Meter mal 2,5 Meter an. Der entstandene Sachschaden wurde auf rund 300 Euro geschätzt. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung wurden durch die Polizei aufgenommen. (Js)

Beute in Garagen gemacht

Zeit: 26.09.2020, 02.00 Uhr bis 27.09.2020, 11.30 Uhr
Ort: Döbeln

(3831) In der Teichstraße machten sich Unbekannte an Garagen eines Garagenkomplexes zu schaffen. Drei der insgesamt fünf Garagen waren mit Toren und entsprechenden Vorhängeschlössern gesichert, welche durch die Diebe aufgebrochen wurden. In den Garagen befanden sich neben Werkzeug auch vier Pkw VW. Von zwei der Autos entwendeten die Täter jeweils Nebelscheinwerfer und an einem davon schlugen sie eine Scheibe ein. Zudem konnten sie drei Komplettsätze Räder und diverses Werkzeug erbeuten. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 1 500 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls im besonders schweren Fall. (Js)

Pyrotechnik in Treppenhaus gezündet

Zeit: 27.09.2020, 16.55 Uhr
Ort: Burgstädt

(3832) Beamte wurden gestern durch eine Zeugin in die Mohsdorfer Straße gerufen, da ein Mann Pyrotechnik im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses gezündet hatte. Durch die Explosion wurden folglich zwei Wohnungstüren sowie der Putz beschädigt. Den alarmierten Beamten bestätigte sich der Sachverhalt vor Ort und sie stellten Überreste von Pyrotechnik sicher. Im Zuge erster Ermittlungen konnte ein Tatverdächtiger (35, deutsche Staatsangehörigkeit) bekannt gemacht werden, welcher aber noch vor Eintreffen der Polizisten verschwunden war. Der Schaden wurde auf ca. 3 000 Euro beziffert. Die Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion und Sachbeschädigung. (Js)

Audi von Fahrbahn abgekommen

Zeit: 27.09.2020, 22.20 Uhr
Ort: Geringswalde, OT Altgeringswalde

(3833) In der vergangenen Nacht war der 84-jährige Fahrer eines Pkw Audi auf der
B 175 aus Richtung Hartha in Richtung Geringswalde unterwegs. Ungefähr 400 Meter vor dem Abzweig Zur Fröhne kam der Audi auf den rechten Randstreifen. In der Folge geriet der Wagen ins Schleudern, fuhr in den Straßengraben und kam dort letztlich auf dem Dach zum Liegen. Der Senior wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. An dem Auto entstand ein Sachschaden von rund 3 000 Euro. (mg)

Mit entgegenkommenden Opel kollidiert

Zeit: 27.09.2020, 12.20 Uhr
Ort: Hartmannsdorf

(3834) Die S 243 aus Richtung Hartmannsdorf kommend in Richtung Limbach-Oberfrohna befuhr ein 51-Jähriger mit einem Pkw Honda. An der Anschlussstelle Röhrsdorf der BAB 72 bog der Honda-Fahrer nach links ab, um auf die Autobahn in Richtung Hof aufzufahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem auf der S 243 entgegenkommenden Pkw Opel (Fahrerin: 41). Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden summiert sich auf rund 10.000 Euro. (mg)

Erzgebirgskreis

Mehrere Einbrüche an der B 95

Zeit: 27.09.2020, gegen 05.00 Uhr
Ort: Ehrenfriedersdorf

(3835) Der Polizei wurden gestern gleich vier Einbrüche in verschiedene Geschäfte nahe der B 95 gemeldet.
In der Greifensteinstraße hebelten unbekannte Täter die Eingangstür eines Geschäfts auf und erbeuteten aus diesem Bargeld. Der Gesamtschaden wird auf rund 500 Euro beziffert. Leer gingen die Unbekannten in einem Geschäft am Neumarkt aus. Hier brachen sie gleich zwei Türen auf, konnten jedoch nichts erbeuten. Sie hinterließen einen Sachschaden von ca. 500 Euro. In ein weiteres Geschäft am Markt verschafften sich die unbekannten Diebe ebenfalls gewaltsam Zutritt. Sie hebelten eine Tür auf, entwendeten Bargeld sowie eine Festplatte aus dem Inneren und hinterließen einen Gesamtschaden von etwa 2 100 Euro. In der Wettinstraße vernahm gegen 05.30 Uhr der Inhaber einer Pension verdächtige Geräusche und begab sich auf Ursachensuche. Dabei störte er offensichtlich die Einbrecher, welche bereits einen Tresor aus dem Büro ins Treppenhaus getragen hatten. Ohne Beute flüchteten diese unerkannt. Schaden entstand hierbei nicht.
Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen und prüft insbesondere Zusammenhänge zwischen den Fällen. (Js)

Garagenkomplex war Ziel von Dieben

Zeit: 26.09.2020, 17.00 Uhr bis 27.09.2020, 00.00 Uhr
Ort: Oberwiesenthal

(3836) Gleich zwei benachbarte Garagenkomplexe in der Keilbergstraße waren das Ziel von unbekannten Dieben. Sie hebelten an insgesamt zwölf Garagen die Türen auf und entwendeten aus dem Inneren diverse Elektrowerkzeuge sowie Reifen und Autozubehör im Gesamtwert von ca. 1 700 Euro. Der einbruchsbedingte Sachschaden wird auf etwa 8 000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls. (Js)

Bei Fahrspurwechsel leicht verletzt

Zeit: 27.09.2020, 18.00 Uhr
Ort: Eibenstock, OT Blauenthal

(3837) Auf der zweispurigen Blauenthaler Hauptstraße (B 283) in Richtung Bockau unterwegs war am Sonntag ein Kleinkraftrad-Fahrer (17). Beim Wechsel von der rechten auf die linke Fahrspur kam es zur Kollision mit einem nachfolgend überholenden Pkw Skoda (Fahrer: 35). In der Folge kam der 17-Jährige zu Sturz und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Jugendliche wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 2 000 Euro. (mg)

Beim Überholen kollidiert

Zeit: 27.09.2020, 18.50 Uhr
Ort: Schönheide

(3838) Am gestrigen Nachmittag kam es auf der Auerbacher Straße aus Rodewisch kommend in Fahrtrichtung Schönheide zu einem Zusammenstoß zwischen einer
15-jährigen Kleinkraftradfahrerin und einem nachfolgenden Volvo-Fahrer (38). Etwa 200 Meter nach dem Ortseingang Schönheide hatte die Jugendliche mit ihrer Sozia (15) die Absicht an einer Einmündung nach links in die Auerbacher Straße in Richtung Waldstraße abzubiegen. Der 38-Jährige Fahrer des Volvo überholte daraufhin trotz durchgezogener Fahrstreifenbegrenzung das Kleinkraftrad, wodurch es zur Kollision kam. Die beiden Jugendlichen kamen zu Sturz und zogen sich leichte Verletzungen zu. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 1 500 Euro. (mg)

Kind bei Zusammenstoß mit Auto leicht verletzt

Zeit: 27.09.2020, 18.00 Uhr
Ort: Lauter-Bernsbach, OT Lauter

(3839) Die Straße Kirchberg aus Richtung Bockauer Straße kommend befuhr am Sonntagnachmittag der 43-jährige Fahrer eines Pkw Skoda, als ein Kind mit seinem Fahhrad unvermittelt aus einer Grundstückseinfahrt auf die Fahrbahn fuhr. Der Skoda-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der 4-Jährige erlitt bei der Kollision leichte Verletzungen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt etwa 550 Euro. (mg)


Weiterführende Links

Kontakt

Polizeidirektion Chemnitz

Pressesprecherin Jana Ulbricht

Telefon: +49 371 387 2020

E-Mail: medien.pd-c@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang