Hauptinhalt

Medieninformation Polizeidirektion Dresden Nr. 567|20

28.09.2020, 10:03 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Kaffeeautomat aufgebrochen | Mercedes gestohlen | Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Verantwortlich: Lukas Reumund (lr)

Landeshauptstadt Dresden

Kaffeeautomat aufgebrochen

Zeit: 27.09.2020, 03.30 Uhr bis 05.05 Uhr
Ort: Dresden-Striesen

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag einen Kaffeeautomaten eines Marktes an der Schandauer Straße aufgebrochen.

Die Täter öffneten gewaltsam die Eingangstür zum Vorraum des Marktes und hebelten den dort stehenden Automaten auf. Sie stahlen die Geldkassette mit rund 35 Euro. Der Sachschaden wurde auf ca. 800 Euro geschätzt. (lr).

Baumaschinen gestohlen

Zeit: 25.09.2020, 15.00 Uhr bis 27.09.2020, 10.00 Uhr
Ort: Dresden-Seidnitz
Unbekannte haben am Wochenende auf der Weesensteiner Straße zwei Baumaschinen von der Ladefläche eines Kleintransporters gestohlen.

Die Täter kletterten auf den Mercedes Sprinter, durchtrennten eine Sicherungskette und stahlen eine Rüttelplatte sowie einen Stampfer. Der Wert der Baugeräte ist noch nicht bekannt. (lr)

Zigarettenautomat aufgebrochen

Zeit: 25.09.2020, 15.45 Uhr bis 27.09.2020, 11.10 Uhr
Ort: Dresden-Johannstadt

Unbekannte sind am Wochenende in eine Kantine an der Gerokstraße eingebrochen und haben Zigaretten gestohlen.

Die Täter hebelten eine Tür im Hof auf und gelangten in das Haus. Im Inneren hebelten sie eine weitere Tür zur Kantine auf. Sie brachen in der Folge einen Zigarettenautomaten auf und stahlen eine bislang unbekannte Anzahl Zigaretten. Der Sachschaden wurde auf rund 3.200 Euro geschätzt. (lr)

Landkreis Meißen

Mercedes gestohlen

Zeit: 26.09.2020, 20.00 Uhr bis 27.09.2020, 11.00 Uhr
Ort: Meißen

Unbekannte stahlen am Wochenende einen schwarzen Mercedes Citan von der Niederfährer Straße. Der rund acht Jahre alte Wagen hat einen Wert von ca. 6.000 Euro. (lr)

Gegen Leitplanke gefahren

Zeit: 27.09.2020, 06.20 Uhr
Ort: Lommatzsch, OT Ickowitz

Am Sonntagmorgen ist ein VW (Fahrerin 38) zwischen Obermuschütz und Piskowitz gegen die Leitplanke gefahren.
Die 38-Jährige war auf der Ortsverbindung in Richtung Piskowitz unterwegs. In einer Rechtskurve kam sie von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Sie blieb unverletzt. An Auto und Planke entstand ein Schaden in Höhe von rund 3.000 Euro. (lr)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten

Zeit: 27.09.2020, 11.50 Uhr
Ort: Wilsdruff, BAB 4

Am Sonntagmittag kam es auf der Autobahn 4 zwischen Dreieck Nossen und Anschlussstelle Wilsdruff zu einem Unfall mit acht Verletzten.

Der Fahrer (70) eines Opel Insigna war in Richtung Dresden unterwegs. An einem Stauende fuhr er auf einem Chrysler (Fahrer 43) auf. Dieser wurde auf einen davor stehenden Mitsubushi (Fahrer 36) und dieser wiederum auf einen Skoda (Fahrer 33) geschoben. Die Beifahrerin (68) im Opel erlitt leichte Verletzungen. Ebenso verletzt wurden eine 32-Jährige, eine 40-Jährige, ein 14-Jähriger sowie ein Elfjähriger im Chrysler. Auch der 36-jährige Mitsubishifahrer und der Skodafahrer sowie ein Kleinstkind im Skoda wurden verletzt. Der Sachschaden wurde auf rund 16.000 Euro geschätzt. (lr)

Unfall unter Alkoholeinfluss

Zeit: 26.09.2020, 17.00 Uhr
Ort: Rathmannsdorf

Am Samstagnachmittag stießen auf der Alte Schandauer Straße ein Audi und ein Kia zusammen. Der Audifahrer (29) stand dabei unter dem Einfluss von Alkohol.

Der Audi war in Richtung Sebnitzer Straße unterwegs. In Höhe des Zaukenwegs verlor der 29-Jährige die Kontrolle über den Wagen und kollidierte mit dem entgegenkommenden Kia (Fahrer 44). Beide Fahrer blieben unverletzt. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten die Beamten Alkoholgeruch beim Audifahrer. Ein Test ergab den Wert von knapp 1,2 Promille. Sie ordneten eine Blutentnahme an und stellten den Führerschein des Deutschen sicher. Er muss sich nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. (lr)


Kontakt

Polizeidirektion Dresden

Pressesprecher Thomas Geithner

Telefon: +49 351 483 2400

E-Mail: medien.pd-dd@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang