Hauptinhalt

Medieninformation Polizeidirektion Dresden Nr. 568|20

28.09.2020, 14:36 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Mehrere Einbrüche - Tatverdächtige gestellt | Polizeieinsätze in der Dresdner Neustadt | Schranke beschädigt - Zeugen gesucht

Verantwortlich: Marko Laske (ml), Lukas Reumund (lr)

Landeshauptstadt Dresden

Mehrere Einbrüche – Tatverdächtige gestellt

Zeit: 27.09.2020, gegen 14.40 Uhr
Ort: Dresden-Bühlau

Am frühen Sonntagnachmittag stellten Dresdner Polizeibeamte zwei Männer (32, 37), die zuvor mutmaßlich in zwei Schuppen eingebrochen waren.

Zeugen hatten die beiden beobachtet, als diese offenbar versuchten die Terrassentür eines Hauses an der Bautzner Landstraße aufzubrechen. Alarmierte Beamte stellten die beiden, nachdem diese durch mehrere Gärten und Höfe im Bereich Lomnitzer Straße und Quohrener Straße geflohen waren.

Den ersten Ermittlungen zufolge, hatten die Tatverdächtigen unter anderem einen Nissan an der Lomnitzer Straße aufgebrochen. Zudem stahlen sie aus zwei Schuppen an der Quohrener Straße je ein Fahrrad sowie eine Heckenschere und den Akku eines Rasenmähers.

Der 32-jährige Rumäne und der 37-jährige Italiener wurden festgenommen. Die Kriminalpolizei ermittelt und prüft nun ob die beiden für weitere Taten verantwortlich sind. (lr)

Einbruch in Lagerraum

Zeit: 27.09.2020, 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr
Ort: Dresden-Leipziger Vorstadt

Unbekannte sind am frühen Sonntagnachmittag in das Lager einer Gaststätte an der Rudolfstraße eingebrochen.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in den Keller eines Hauses und brachen den Lagerraum auf. Sie stahlen eine Küchenmaschine sowie Lebensmittel im Gesamtwert von rund 720 Euro. Der Sachschaden beträgt ca. 200 Euro. (lr)

Einbruch in Mehrfamilienhaus

Zeit: 27.09.2020, 20.15 Uhr bis 23.30 Uhr
Ort: Dresden-Innere Neustadt

Am Sonntagabend brachen Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus an der Nieritzstraße ein.

Die Täter gelangten auf unbekannte Weise in das Haus. Im Keller zerschnitten sie die Verriegelung eines Kellerabteiles und durchsuchten es. Sie stahlen offenbar nichts. Des Weiteren hebelten sie im Treppenhaus die Tür zu einem Geschäft auf und stahlen daraus eine Kassette mit rund 100 Euro. Der Sachschaden ist noch nicht beziffert. (lr)

Küchenbrand – drei Menschen verletzt

Zeit: 28.09.2020, gegen 12.15 Uhr
Ort: Dresden-Mickten

Heute Mittag kam es in einer Wohnung an der Wöhlerstraße zu einem Brand.

Das Feuer brach in der Küche aus. Zwei Frauen im Alter von 57 und 69 Jahren sowie ein 71-jähriger Mann erlitten leichte Verletzungen und mussten medizinisch versorgt werden. Zu dem entstandenen Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. (ml)

Polizeieinsätze in der Dresdner Neustadt

Zeit: 25.09.2020, 20.00 Uhr bis 19.09.2020, 04.00 Uhr
19.09.2020, 20.00 Uhr bis 20.09.2020, 04.00 Uhr
Ort: Dresden-Äußere Neustadt

Die Polizeidirektion Dresden war am Wochenende erneut in der Äußeren Neustadt präsent. Unterstützt wurde sie dabei von Kräften der sächsischen Bereitschaftspolizei. Die Beamten kontrollierten insgesamt 136 Personen und fertigten 14 Strafanzeigen.

Unter anderem stellten die Beamten in der Nacht zum Samstag zwei Deutsche (18, 34) die jeweils eine geringe Menge Cannabis dabei hatten. Ein 25-jähriger Deutscher wurde beobachtet, wie er Graffiti an ein Haus an der Pulsnitzer Straße sprühte. Eingesetzte Polizisten stellten ihn und fertigten eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

Gegen einen 38-jährigen Deutschen wird wegen Körperverletzung, Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz sowie wegen des Verdachts der Geldfälschung ermittelt. Er wurde beobachtet, wie er einen 20-Jährigen schlug. Im Rahmen der Ermittlungen fanden die Beamten in einem von ihm genutzten Auto mehrere Ampullen mit einer unbekannten Flüssigkeit sowie eine Tüte mit Opiaten. Zudem stellten sie rund 2.000 Euro in Scheinen sicher, bei denen der Verdacht besteht, dass es sich um Falschgeld handelt.

In der Nacht zum Sonntag fielen zwei deutsche E-Scooterfahrer (21, 23) auf, die unter der Einwirkung von Alkohol unterwegs waren. Der 21-Jährige war mit dem Scooter auf der Bautzner Straße unterwegs und wies in einem Test den Wert von rund 0,8 Promille auf. Der 23-Jährige war auf der Fritz-Reuter-Straße unterwegs und stand mit rund 0,6 Promille unter Alkoholeinfluss.

Auf der Alaunstraße ist ein 21-jähriger Iraker zunächst von einem Unbekannten geschlagen worden. In der Folge bedrohte ihn ein 34-jähriger Libyer mit einem Messer. Dieser konnte gestellt werden, der erste Täter ist flüchtig.
Die Polizisten nahmen weitere Anzeigen wegen Körperverletzungen, Diebstählen sowie einer Bedrohung auf. In der Nacht zum Samstag waren 32 Beamte, zum Sonntag 30 Beamte im Einsatz. (lr)

Landkreis Meißen

Schranke beschädigt – Zeugen gesucht

Zeit: 24.09.2020, 09.30 Uhr
Ort: Nossen, OT Deutschenbora

Am vergangenen Donnerstag hat ein Unbekannter auf der S 36 eine Schranke beschädigt.

Ein offenbar weißer Lkw fuhr vom Ahornweg in Richtung S 83. Den Bahnübergang überquerte er trotz sich schließender Schranken und beschädigte diese dabei. Es entstand ein Schaden von rund 5.000 Euro. Der Lkw fuhr ohne anzuhalten weiter.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere zu dem Lkw machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Meißen entgegen. (lr)

Briefkästen aufgebrochen

Zeit: 25.09.2020 bis 26.09.2020, 05.50 Uhr
Ort: Riesa

Unbekannte haben in der Nacht zum Samstag mehrere Briefkästen eines Mehrfamilienhauses am Alexander-Puschkin-Platz aufgebrochen. Die Täter hebelten sieben Kästen auf und beschädigten zwei weitere. Ob sie etwas daraus stahlen, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wurde mit rund 400 Euro angegeben. (lr)

Unfall mit verletztem Radfahrer

Zeit: 27.09.2020, 15.45 Uhr
Ort: Zeithain, OT Moritz

Am Sonntagnachmittag ist ein Fahrradfahrer (70) bei einem Unfall auf der Dorfstraße verletzt worden.

Der Radfahrer war in Richtung Glaubitz unterwegs. Aus einem Grundstück kam ein Audi (Fahrerin 30) und wollte auf die Straße auffahren. Dabei stießen die Fahrzeuge zusammen und der 70-Jährige stürzte. Er verletzte sich leicht. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 200 Euro. (lr)

Unfall

Zeit: 26.09.2020, 14.45 Uhr
Ort: Riesa

Am Samstag stießen auf der Einmündung Am Sportzentrum/Klötzerstraße ein Mazda und ein Dacia zusammen.

Die Fahrerin (20) des Mazda kam aus der Straße Am Sportforum und wollte nach links auf die Klötzerstraße abbiegen. Dabei stieß sie mit dem Dacia (Fahrerin 62) zusammen der auf der Klötzerstraße in Richtung Bayerstraße fuhr. Es entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.000 Euro. (lr)

Autofahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit: 27.09.2020, 21.05 Uhr
Ort: Glaubitz

Am Sonntagabend stellten Polizisten auf der Bahnhofstraße bei einem VW-Fahrer (24) den Einfluss von Alkohol fest.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle eines VW-Transporters bemerkten die Beamten Alkoholgeruch. Ein Test bei dem 24-Jährigen ergab einen Wert von rund zwei Promille. Gegen den Mann wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt. Der Deutsche muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten. (lr)

Radfahrer unter Alkoholeinfluss

Zeit: 28.09.2020, 02.45 Uhr
Ort: Riesa

Am frühen Montagmorgen stellten Polizeibeamte einen Fahrradfahrer (35) auf der Alleestraße fest, der unter der Einwirkung von Alkohol gefahren war.

Im Rahmen einer Verkehrskontrolle bemerkten die Beamten Alkoholgeruch bei dem Fahrradfahrer. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von rund 2,1 Promille. Die Beamten ordneten eine Blutentnahme an und fertigten eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr gegen den Deutschen. (lr)

Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Unfallflucht – Zeugen gesucht

Zeit: 25.09.2020, 10.45 Uhr bis 13.00 Uhr
Ort: Altenberg, OT Geising

Am vergangenen Freitag ist ein Peugeot auf einem Parkplatz an der Löwenhainer Straße beschädigt worden. Der Wagen wies Schäden in Höhe von rund 1.500 Euro an der hinteren Stoßstange auf.

Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall insbesondere dem Verursacher machen können. Hinweise nehmen die Polizeidirektion Dresden unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 oder das Polizeirevier Freital-Dippoldiswalde entgegen. (lr)

Unter dem Einfluss berauschender Mittel gefahren

Zeit: 27.09.2020, 19.50 Uhr
Ort: Sebnitz

Am Sonntagabend stellten Polizeibeamte einen VW-Fahrer (46) sowie eine Skodafahrerin (43), die mit den Autos unter dem Einfluss berauschender Mittel unterwegs waren.

Auf der Martin-May-Straße kontrollierten die Beamten den VW-Transporter und stellten Alkoholgeruch bei dem 46-jährigen Fahrer fest. Ein Test ergab den Wert von rund 0,6 Promille.

Die 43-Jährige war mit dem Skoda auf der Straße Am Mannsgrabenweg unterwegs und wurde kontrolliert. Ein Drogentest verlief positiv auf Amphetamine.

Die beiden Fahrer müssen sich nun wegen Ordnungswidrigkeiten verantworten. (lr)


Kontakt

Polizeidirektion Dresden

Pressesprecher Thomas Geithner

Telefon: +49 351 483 2400

E-Mail: medien.pd-dd@polizei.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang