Hauptinhalt

Medieneinladung: Von Menschen mit Beeinträchtigungen lernen, wie Inklusion besser gelingen kann

14.08.2019, 10:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange informiert sich am 21. August 2019 an der Universität Leipzig über das Projekt QuaBiS

Wie können künftige Lehrkräfte besser auf das Thema Inklusion in ihrem Beruf vorbereitet werden? Wie gelingt Wertschätzung gegenüber den Fähigkeiten und Leistungen von beeinträchtigten Menschen? Was ist und was kennzeichnet Barrierefreiheit? Was ist gute Unterstützung?

Von Menschen mit Beeinträchtigungen lernen, wie Inklusion besser gelingen kann – darum geht es bei einem Projekt, das an der TU Dresden und an der Universität Leipzig angelaufen ist. Hier werden in einer dreijährigen Ausbildung 12 Bildungsfachkräfte qualifiziert. Sie sollen später in der Aus- und Weiterbildung in Hochschulen eingesetzt werden. Ziel ist, weniger über Menschen mit Behinderung zu sprechen, sondern von ihren Erfahrungen mit Lernbarrieren, Ausschluss aus Schulformen und ihren Entwicklungswegen zu lernen.

Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange informiert sich vor Ort über dieses vom SMWK geförderte Projekt zur Qualifizierung von Bildungsfachkräften im Kontext einer inklusionsorientierten Hochschulentwicklung in Sachsen (QuaBiS).

Sie sind herzlich dazu eingeladen:
Mittwoch, 21.08.2019
16 Uhr
Universität Leipzig, Institut für Förderpädagogik, BWZ (Haus 5), Raum 146 (1. OG)
Marschnerstraße 29e, 04109 Leipzig

Für eine bessere Planung bitten wir um eine Anmeldung unter presse@smwk.sachsen.de


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Pressesprecher Andreas Friedrich

Telefon: +49 351 564 60200

Telefax: +49 351 564 60299

E-Mail: andreas.friedrich@smwk.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang