Hauptinhalt

Bauarbeiten an der Freiberger Mulde in Leisnig

30.09.2019, 13:45 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Siel und Hochwasserschutzdeich Paudritzsch werden instand gesetzt

Die Landestalsperrenverwaltung Sachsen beginnt heute (Montag, 30. September 2019) mit Bauarbeiten am Siel Paudritzsch in Leisnig (Landkreis Mittelsachsen) an der Freiberger Mulde. Der verschließbare Gewässerdurchlass befindet sich rund 2,5 Kilometer östlich der Stadt am Deich an der linken Flussseite. Durch das Hochwasser im Juni 2013 wurde das Siel zerstört, anschließend provisorisch wieder aufgebaut und mit einer Spundwand gesichert. Nun wird es durch einen Neubau ersetzt.

Außerdem werden zwei Deichbruchstellen 700 Meter oberhalb des verschließbaren Gewässerdurchlasses repariert. Auch sie wurden unmittelbar nach dem Hochwasser 2013 provisorisch mit Spundwänden in der Deichkrone und Grobschotter verschlossen. Jetzt werden die Bruchstellen durch einen klassischen Erddeich ersetzt.

Die Bauarbeiten sollen bis Dezember dieses Jahres abgeschlossen sein. Finanziert wird das Projekt mit Mitteln des Bundes und des Freistaates Sachsen. Die Kosten belaufen sich auf rund 650.000 Euro.


Kontakt

Landestalsperrenverwaltung des Freistaates Sachsen

Pressesprecherin Katrin Schöne

Telefon: +49 3501 796 378

Telefax: +49 3501 796 116

E-Mail: presse@ltv.sachsen.de

Themen

zurück zum Seitenanfang