Hauptinhalt

Süßes oder Saures – Obstanbau in Sachsen

27.09.2020, 11:00 Uhr — Erstveröffentlichung (aktuell)

Landwirtschaftsministerium gibt aktualisierte Broschüre heraus

Wussten Sie, dass es in Sachsen etwa 6,5 Millionen Obstbäume gibt und dass auf rund einem Viertel der rund 4.000 Hektar Obst-Anbaufläche ökologisch gewirtschaftet wird? Kennen Sie die Apfelsorten Pinova oder Piros? Sachsen ist die Heimat der so genannten Pi-Sorten, einer Reihe von Apfelsorten, die in Dresden-Pillnitz gezüchtet wurden und werden. Diese und viele weitere wissenswerte Informationen, bis hin zu einem Rezept für einen leckeren Apfelkuchen, hält die reich bebilderte und soeben erschienene Broschüre »Süßes oder Saures? Obstanbau in Sachsen« bereit.

Landwirtschaftsminister Wolfram Günther: »Obst zählt zu den beliebtesten Lebensmitteln – roh, als Kompott oder zum Backen und für fast jeden Geschmack. Gleichzeitig ist Sachsen Obstland und Heimat vieler Sorten und Züchtungen. Wer neugierig auf sächsisches, regional produziertes Obst ist, findet in dieser ansprechend gestalteten Broschüre viele interessante Fakten und Informationen sowie einige Argumente mehr, Obst, das auf kurzen Wegen auf den Tisch findet, den Vorzug zu geben.«

Die Broschüre kann kostenfrei beim Zentralen Broschürenversand der Sächsischen Staatsregierung unter folgendem Link bestellt oder heruntergeladen werden https://publikationen.sachsen.de/bdb/artikel/35925.


Kontakt

Sächsisches Staatsministerium für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft

Pressesprecher Robert Schimke

Telefon: +49 351 564 20040

Telefax: +49 351 564 20065

E-Mail: robert.schimke@smul.sachsen.de

zurück zum Seitenanfang